Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 22.675 Weiterbildungskursen von 756 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Fachlagerist/-in (IHK) - Vorbereitung auf die Externenprüfung

Inhalt

Eine abgeschlossene Berufsausbildung verbessert die Wiedereinstiegschancen in eine berufliche Tätigkeit. Fachkräften bieten sich gute Berufsaussichten und attraktive Arbeitsplätze. Der Berufsabschluss zum Fachlagerist ermöglicht Ihnen die Ausübung eines Berufes mit breit gestreuten Beschäftigungsmöglichkeiten in den Abteilungen Warentransport, Wareneingang, Warenausgang, Warenkontrolle und Kommissionierung in unterschiedlichsten Branchen (z.B. Spedition und Lagerei, Automobil- oder Elektroindustrie, Einzel-, Groß- und Außenhandel, Chemie oder Pharmazie). Je nach Eignung sind Tätigkeiten als Vorarbeiter oder Gruppenleiter möglich. Nach entsprechender Berufspraxis ist eine Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Logistikmeister (IHK) möglich.

  • Arbeits- und Umweltschutz - Grundlagen Excel für Einsteiger - Grundlagen des Wirtschaftens - Arbeits- und Sozialrecht - Güter kontrollieren - Güter lagern Teil 1 - Grundlagen - Güter lagern Teil 3 - Umgang und Lagerung gefährlicher Stoffe - Güter bearbeiten - Teil 2 Warenkontrolle während der Lagerung / Inventurarbeiten - Gabelstapler bedienen - Ausbildung für Fahrpersonal - Güter kommissionieren - Teil 1 Grundlagen - Güter kommissionieren - Teil 2 Kommissionierzeiten - Güter verpacken - Teil 2 Beschriftung und Kennzeichnung - Güter verladen - Teil 1 Dokumente und Ladegüter vorbereiten - Grundlagen Beladung inklusive Ladungssicherung - Güter versenden - Teil 1 Grundlagen - Güterversenden - Teil 2 Versandpapiere, Begleitpapiere + Frachtberechnungen - Grundlagen der Logistik - Güter beschaffen - Teil 1 Angebotsvergleich inkl. Bezugskalkulation - Güter beschaffen - Teil 2 Kaufvertrag inkl. int. Handelsklauseln - Kennzahlen auswerte

Abschluss: Berufsabschluss 'Fachlagerist/-in' mit Prüfung vor der Industrie und Handelskammer.

Zielgruppe: Personen mit umfangreichen praktischen Erfahrungen im Bereich der Lagerwirtschaft, die den Berufsabschluss nachholen möchten.

Voraussetzungen: Allgemeinbildung: Hauptschul- oder vergleichbarer Abschluss Berufsausbildung: Abgeschlossene Berufsausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung Berufspraxis: Mindestens 3 Jahre Berufspraxis im Bereich der Lager-Logistik Ausnahmeregelung: Nach Absprache zwischen Arbeitsberater und Bildungsträger Sonstige Bed.: Ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Voraussetzungen: - ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift - mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich Lager/Logistik

Rechtliche Grundlage: Nach § 45 Berufsbildungsgesetz (BBiG) können Personen in besonderen Fällen zur Abschlussprüfung in einem Ausbildungsberuf zugelassen werden, wenn sie nachweisen, dass sie 'mindestens das Eineinhalbfache der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist

Hinweis: *) Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer

Abschluss
Fachlagerist/in (Ausbildungsberuf (BBiG), PrüfO vom 26.7.04) i
Abschlussart
Nichtschülerprüfung (Nachholen von Schul- und Berufsabschlüssen) i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrt
14.10.19 - 10.04.20
Mo. und Fr.
k. A.
Preis auf Anfrage
Robert- Koch- Str. 50
55129 Mainz

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren