Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 21.744 Weiterbildungskursen von 664 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Kranschein gemäß den Anforderungen der Berufsgenossenschaft

Inhalt

Das von uns durchgeführte Seminar bezieht sich auf kraft-, teilkraft-, flur- und funkgesteuerte Brücken-, Lade- und Portalkrane sowie Schienenlaufkatzen.
Die BG schreibt seit dem 01.05.2014 in den DGUV Vorschriften 1, 52, 53 und DGVU Regel 100-500 2.08 DGUV sowie Grundsatz 308-001 vor, dass zum selbstständigen Führen (Kranführer) eines Kranes nur versicherte Personen beauftragt werden dürfen, die unterwiesen sind und ihre Befähigung nachgewiesen haben.
Die Kranführer sollen in der Lage sein, unter Anwendung der passenden Anschlagmittel, der physikalischen Gesetze und Unfallverhütungsvorschriften, einen Kran sachkundig und fachkundig zu bedienen.- wichtige Rechtsvorschriften der DGUV

  • Anschlagen und Kranarbeiten
  • praktische Fahrübungen
  • physikalische Grundlagen und Aufbau eines Kranes
  • theoretischer Unterricht
  • verschiedene Arten von Kränen
  • Prüfung von Kranen und Lastaufnahmemittel
  • Kranschein mit Passfoto im Scheckkartenformat
    Voraussetzung: Das vollendete 18. Lebensjahr und gute Deutschkenntnisse sowie körperliche und geistige Eignung nach (DGUV Grundsatz 308-001).

Das Verständnis für technische und physikalische Zusammenhänge sowie die Fähigkeit, Signale zu erlernen, umzusetzen und anwenden zu können. Weiterhin sollen die Teilnehmer verantwortungsbewusst, zuverlässig und umsichtig sein.

Ansprechpartner: Andrea Rheindorf
Telefon: +49.2631.917715
Fax: +49.2631.917749
Email: rheindorf@ihk-akademie-koblenz.de

Teilnahmebescheinigung

Art: Fortbildung/Qualifizierung

Zertifikat
Kranführer/in i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
30.09.24 - 02.10.24 07:30 - 15:30 Uhr Ganztägig
Mo. und Mi.
420  Andernacher Straße 17
56564 Neuwied

max. 8 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 4

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren