Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.805 Weiterbildungskursen von 665 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Ausbildungslehrgang nach ZmediatAusbV für zertifizierte Mediatoren

Inhalt

Streitigkeiten und Konflikte mit Geschäftspartnern und Kunden des Unternehmens, aber auch unter Kollegen und mit Vorgesetzten innerhalb des Unternehmens kommen immer wieder vor, auch wenn nicht gerne darüber gesprochen wird.
Konflikte kosten Geld und binden die Energie aller Beteiligten. Wenn dann Emotionen ins Spiel kommen, verhärten sich die Standpunkte und die Lösung des Problems rückt in weite Ferne. Lösungen werden dann mit Rechtsanwälten vor Gericht gesucht, was hohe Kosten, einen großen Zeitaufwand und ruinierte Arbeits- und Geschäftsbeziehungen zur Folge hat.
Wirtschaftsmediation setzt vor dieser teuren und zeitintensiven Herangehensweise an. Sie ist eine schnelle, effiziente und unbürokratische Konfliktlösungsmethode, bei der die Bedürfnisse aller Konfliktparteien berücksichtigt werden. Die wirtschaftlichen Vorteile der Mediation sind unter anderem die Kostenersparnis, die Vertraulichkeit, der Zeitgewinn und die Schonung und der Erhalt der Geschäftsbeziehungen.

Die Weiterbildung schließt an unseren Zertifikatslehrgang "Wirtschaftsmediator/-in (IHK)" an. Nach der Teilnahme stellt die IHK-Akademie Koblenz e. V. eine Bescheinigung über die vermittelten Inhalte des Ausbildungslehrgangs und die jeweils darauf verwendeten Zeitstunden nach der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungsverordnung - ZMediatAusbV) vom 21. August 2016 aus.

Fachliche Leitung:
Das Seminar wird fachlich von Herrn Dr. Reiner Ponschab geleitet. Er gilt als einer der Wegbereiter der Wirtschaftsmediation in Deutschland. Herr Dr. Ponschab hat 30 Jahre Erfahrung als Anwalt (Wirtschaftsrecht), ist Lehrbeauftragter an (inter-)nationalen Universitäten, leitet Seminare für Verhandlungsführung und ist für die Ausbildung von Wirtschaftsmediatoren verantwortlich. Neben seinem Studium der Rechtswissenschaften und der Psychologie hat Herr Dr. Ponschab zudem Ausbildungen in NLP, Business-Coaching sowie der systemischen Beratung durchlaufen.1 Einführung und Grundlagen der Mediation
2 Ablauf und Rahmenbedingungen der Mediation
3 Verhandlungstechniken und -kompetenz
4 Gesprächsführung/Kommunikationstechniken
5 Konfliktkompetenz
6 Recht der Mediation
7 Recht in der Mediation
8 Persönliche Kompetenz, Haltung und Rollenverständnis
Voraussetzung: Teilnahme am "Wirtschaftsmediator/-in (IHK)" der IHK-Akademie Koblenz e. V.

Ansprechpartner: Artur Laux
Telefon: +49.261.3047175
Fax: +49.261.3047179
Email: laux@ihk-akademie-koblenz.de

Teilnahmebescheinigung

Art: Fortbildung/Qualifizierung

Sonstiges Merkmal
Mediator/in [privatrechtlich] i

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 3 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
26.11.20 - 15.12.20 09:00 - 16:30 Uhr Ganztägig
Di. und Do.
1860 
Einzelsupervisionen können auf Anfrage durchgeführt werden und sind nicht im Preis enthalten. Bitte sprechen Sie uns gerne an.
Josef-Görres-Platz 19
56068 Koblenz

max. 15 Teilnehmer

Dauer: mehr als 1 Woche bis 1 Monat

Mindestteilnehmer: 6

Termin noch offen 1860 
Einzelsupervisionen können auf Anfrage durchgeführt werden und sind nicht im Preis enthalten. Bitte sprechen Sie uns gerne an.
s.o.

max. 15 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 6

Termin noch offen s.o. 1860 
Einzelsupervisionen können auf Anfrage durchgeführt werden und sind nicht im Preis enthalten. Bitte sprechen Sie uns gerne an.
s.o.

max. 15 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 6

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren