Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 23971 Weiterbildungskursen von 776 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

Inhalt

<p>Das deutsche Arbeitsschutzgesetz schreibt verpflichtend die Gefährdungsbeurteilung auch für psychische Belastungen am Arbeitsplatz vor. Erhöhte Fehlzeiten und Langzeiterkrankungen sind oftmals die Folge von psychischer Fehlbeanspruchung.</p>
<p>Zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und Umsetzung der gesetzlichen Auflagen lernen Sie im Rahmen des Seminars</p>
<ul>
<li>Grundlagen für die Entstehung psychischer Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz kennen</li>
<li>Rechtsgrundlagen für die Durchführung einer GBpsych kennen</li>
<li>Grundsätze zur Durchführung einer GBpsych verstehen</li>
<li>Einblick in die exemplarische Darstellung einer möglichen Vorgehensweise in KMU kennen</li>
</ul>

<p>Grundlagen für die Entstehung psychischer Belastungen und Beanspruchungen am Arbeitsplatz</p>
<ul>
<li>Psychische Belastung als Gegenstand der Gefährdungsbeurteilung</li>
<li>Psychische Belastungen versus psychische Beanspruchungen</li>
<li>Objektive Faktoren für mögliche Fehlbelastungen</li>
</ul>
<p>Rechtsgrundlagen für die Durchführung einer "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung"</p>
<ul>
<li>Arbeitsschutzgesetz § 4 &amp; § 5</li>
<li>Arbeitsschutzgesetz § 5, Abs. 3 Nr. 6 ArbschG</li>
<li>Das Präventionsgesetz - Aktueller Stand</li>
<li>Norm DIN EN ISO 10075BGI 650 "Bildschirm- und Büroarbeitsplätze":</li>
<li>Bildschirmarbeitsverordnung § 3</li>
<li>GDA Leitlinie: "Beratung und Überwachung bei psychischer Belastung am Arbeitsplatz"</li>
</ul>
<p>Grundsätze zur Durchführung einer GBpsych</p>
<ul>
<li>Prozessschritte bei der Umsetzung einer GBpsych</li>
<li>Vorbereitung</li>
<li>Tätigkeiten auswählen und festlegen</li>
<li>Psychische Belastungen ermitteln und beurteilen</li>
<li>Maßnahmen entwickeln und umsetzen</li>
<li>Wirksamkeit der Maßnahmen kontrollieren</li>
<li>Dokumentation und Fortschreibung</li>
<li>Integration der GBpsych in die allgemeine Gefährdungsbeurteilung</li>
</ul>
<p>Merkmale guter Praxis für die Durchführung einer GBpsych und Empfehlungen für die Praxis an einem KMU-Beispiel</p>
<ul>
<li>Einrichtung eines Steuerungsgremiums</li>
<li>Zusammenarbeit mit Gesundheitsexperten</li>
<li>Kommunikation vor, während und nach der Umsetzung</li>
</ul>
<p>Referent:<br>Karsten Steffgen, youCcom</p>



Ansprechpartner: Vicky Hammes
Telefon: +49.261.3047115
Fax: +49.261.3047123
Email: hammes@ihk-akademie-koblenz.de

Teilnahmebescheinigung

Art: Fortbildung/Qualifizierung

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 2 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
13.05.19 08:30 - 16:30 Uhr Ganztägig
Mo.
325  Josef-Görres-Platz 19
56068 Koblenz

max. 15 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 3

09.09.19 08:30 - 16:30 Uhr Ganztägig
Mo.
s.o.
325  s.o.

max. 15 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 3

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren