Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19.478 Weiterbildungskursen von 709 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Betreuungsassistent/-in nach § 87b Abs. 3 SGB XI (DEKRA)

Inhalt

Eine echte Stütze für Betreuungsbedürftige Personen : Verantwortungsbewusst und kompetent ausgebildete Alltagsbetreuer versorgen unter Anleitung und Verantwortung von Pflegefachkräften Menschen mit Demenzerkrankungen sowie pflege- und unterstützungsbedürftige Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf in stationären Einrichtungen und im häuslichen Umfeld. Sie motivieren, unterstützen und begleiten Bewohner beim Malen, Basteln, Kochen, Backen, Lesen und Vorlesen, bei Bewegungsübungen, Besuchen von kulturellen Veranstaltungen sowie handwerklichen Arbeiten. Sie sind eine echte Stütze der examinierten Kräfte und wichtige Begleiter älterer und pflegebedürftiger Menschen.

  • Arbeitsorganisation und Arbeitsmethodik - Grundlagen der Krankheitslehre - Erste Hilfe - Prophylaxe und Prävention - Körperpflege - Lebenswelten - Alltagsaktivitäten - Gerontologie und Biografie - Konzeptionelles biografisches Arbeiten - Spezifische Arbeitstechniken und Methoden - Spezifische Fallarbeit - Persönliche Grenzen und Grenzerfahrungen - Praktikum Optionale Aufbaumodule: - Pflegehelfer (1 Monat) - Geriatrie (1 Monat) - Rehabilitation (1 Monat) - Gerontopsychiatrie (1 Monat) - Haushaltsführung (1 Monat) - Kultursensibilität (1 Monat) - Berufssprache Deutsch (1 Monat) - Dokumentation und EDV (3 Wochen) - Bobath [2 Wochen] - Kinästhetik (1 Woche) - Palliative Pflege (1 Woche)

Abschluss: Zertifikat der DEKRA Akademie ?Betreuungsassistent/-in nach § 87b Abs. 3 SGB XI (DEKRA)? nach interner Prüfung (schriftlich)

Gültig: Der Qualifizierungsnachweis gilt unbefristet sofern jährlich eine zweitägige Pflichtfortbildung besucht wird. Die Bescheinigung in Erster Hilfe ist für 2 Jahre gültig.

Zielgruppe: Diese Qualifizierung richtet sich an Menschen, die - Freude an der Arbeit mit älteren Menschen haben, - Interesse an der Ausübung einer helfenden Tätigkeit im sozial-pflegerischen Bereich mitbringen, - Bereits durch die Betreuung von Angehörigen Erfahrungen im sozial-pflegerischen Bereich sammeln konnten, - Quereinsteiger*, die sich beruflich neu orientieren möchten oder Wiedereinsteiger, z.B. nach Elternzeit.

  • Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer

Voraussetzungen: - Ausreichende Deutschkenntnisse - Gesundheitliche Eignung - Verantwortungsbewusstsein, Organisationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit - Nachweis eines Orientierungspraktikums im Umfang von 40 Stunden in einer vollstationären (Pflegeheim, Kurzzeitpflege) oder teilstationären (Tages- und Nachtpflege) Einrichtung

Rechtliche Grundlage: Richtlinie nach § 87b Abs. 3 SGB XI zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in Pflegeheimen (Betreuungskräfte-Rl vom 19. August 2008 in der Fassung vom 29. Dezember 2014)

Zertifikat
Betreuungskraft (nach § 43b SGB XI mit § 53c seit 1.1.17 (ehemals § 87b Abs. 3 SGB XI)) i
Förderungsart
Bildungsgutschein (nach AZAV) i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Termin noch offen
MWSt. befreit, kostenlos per Bildungsgutschein
Robert- Koch- Str. 50
55129 Mainz

Dauer: Die Dauer beträgt in Vollzeit mindestens 3 Monate Theorie zuzüglich einem Monat Praktikum. Bei optionalen Aufbaumodulen verlängert sich die Qualifizierung entsprechend. Beginn ab 01.02.2016; 02.05.2016; 01.08.2016; 07.11.2016


Mindesteilnehmende: 0

weitere Infos vom Anbieter und Anmeldung.­.­.­

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "18. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren