Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 18390 Weiterbildungskursen von 792 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Ausbaufacharbeiter/-in - Fachrichtung Stuckateur (HWK) - Umschulung

Inhalt

Wenn es darum geht, Innenräume fachgerecht und ansprechend auszubauen, werden Ausbaufacharbeiter* benötigt. Zu den Haupttätigkeiten eines Ausbaufacharbeiters der Fachrichtung Stuckateur gehören das Herstellen von Montagewänden und deren Unterkonstruktion aus Gipskarton- und Gipsfaserplatten. Er übernimmt das Vorbereiten von Untergründen, das Verputzen von Decken und Wänden, das Ausführen einfacher Stuckarbeiten sowie die Anfertigung von einfachen Gesimsen. So entstehen unter seinen Händen aus der Kombination von Stuck-, Putz- und Trockenbauarbeiten professionell gestaltete Wand- und Deckenflächen. Da die praktische und ästhetische Ausgestaltung von Gebäuden auch noch in unserer Zeit einen hohen Stellenwert besitzt, hat der Beruf des Ausbaufacharbeiters gute Zukunftsaussichten. Für Ausbaufacharbeiter der Fachrichtung Stuckateur, trifft daher das Sprichwort ?Handwerk hat goldenen Boden? durchaus zu.

  • Prüfen, Lagern und Auswählen von Bau- und Bauhilfsstoffen - Lesen und Anwenden von Zeichnungen, Anfertigen von Skizzen - Durchführen von Messungen - Bearbeiten von Holz und Herstellen von Holzverbindungen - Herstellen von Bauteilen aus Beton - Einbauen von Dämmstoffen für den Wärme-, Kälte- ,Schall- und Brandschutz - Herstellen von Putzen, Estrichen und Stuck - Ansetzen und Verlegen von Fliesen und Platten - Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen - Prüfen und Vorbereiten von Untergründen - Mauern eines einschaligen Baukörpers - Herstellen einer Holzkonstruktion und Stahlbetonbauteiles - Beschichten und Bekleiden eines Bauteiles - Putzen eines Wohnraumes und einer Außenwand - Ziehen und Ansetzen eines Stuckprofiles - Herstellen einer Wand in Trockenbauweise - Betriebspraktikum

Abschluss: Berufsabschluss "Ausbaufacharbeiter/-in Fachrichtung Stukateur"mit Prüfung vor der Handwerkskammer (schriftl., prakt.)

Gültig:

Zielgruppe: Arbeitssuchende Frauen und Männer die im Bereich des Baugewerbes als Ausbaufacharbeiter/-in tätig werden möchten

  • Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer

Voraussetzungen: Möglichst Hauptschulabschluss, mit oder ohne anerkannten Berufsabschluss, gute körperliche Konstitution, handwerkliches Geschick und Auge-Hand-Koordination, Umsicht und Schwindelfreiheit, Teamfähigkeit, gesprächssicheres Deutsch. Ausnahmeregelungen nur nach Absprache zwischen der DEKRA Akademie und dem Kostenträger.

Rechtliche Grundlage: BauWiAusbV 1999, Rahmenlehrpläne für die Berufsausbildung in der Bauwirtschaft, Berufsbildungsgesetz

Abschluss
Stuckateur/in für Restaurierungsarbeiten (Hamburger Fobi-Abschluss)
Restaurator/in - Stuckateur-Handwerk (Hamburger Fobi-Abschluss)
Förderungsart
Umschulung () i

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren