Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 22204 Weiterbildungskursen von 801 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Wer entscheidet für mich, wenn ich nicht mehr kann?

Inhalt

Vorsorgevollmacht - Patientenverfügung - Rechtliche Betreuung - in Kooperation mit dem SKFM (Sozialdienst katholischer Frauen und Männer Prüm e.V.) - Auf Grund von Krankheit, Unfall oder Alter sind viele Menschen nicht mehr in der Lage, ihr Leben und ihren Alltag selber zu organisieren. Doch wer regelt dann die finanziellen Angelegenheiten des erkrankten Menschen? Wer vertritt dessen Rechte gegenüber Behörden, Ärzten oder Pflegeheimen? Wer stellt Anträge, wer kann für ihn unterschreiben ? Da die Angehörigen nicht automatisch vertretungsberechtigt sind, ist es sinnvoll, für einen solchen Fall Vorsorge zu treffen. Dies ist möglich mittels einer Vorsorgevollmacht zugunsten einer Person des Vertrauens Aber auch die Sorge hinsichtlich der Fortdauer oder des Abbruchs einer medizinischen Behandlung bei schwerer Erkrankung beschäftigt viele Menschen. Diese Frage kann am besten in einer Patientenverfügung geregelt werden. Hat der Einzelne jedoch keine derartige Vorsorge getroffen, kann für ihn statt dessen vom Amtsgericht ein rechtlicher Betreuer bestellt werden, der dann, ebenso wie ein Bevollmächtigter, die Angelegenheiten des hilfebedürftigen Menschen erledigt. In der Abendveranstaltung werden die o.g. Instrumente mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen ausführlich vorgestellt und voneinander abgegrenzt. Es referiert Herr Reinhold Seiwert, Betreuungsverein SKFM Prüm e.V. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Infos unter 06551/980887.

Dozent/in: Reinhold Seiwert

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
19.03.19 19:00 - 20:30 Uhr Abends
Di.
k. A. Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm

max. 50 Teilnehmer

Konvikt - Haus der Kultur

1 Termine

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die fĂŒr Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstĂŒtzt werden.

Regelungen und Programme

FĂŒr Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige SÀule der FachkrÀftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums fĂŒr Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums fĂŒr Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren