Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.708 Weiterbildungskursen von 664 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Palliativbegleiter/in

Inhalt

Lehrgangsziel: Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten zur Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Zu- und Angehörigen

Abschluss: keine Prüfung

Teilnahmevoraussetzungen:
Mindestalter 23 Jahre - mittlerer Bildungsabschluss - erste Berufserfahrungen im pädagogischen, sozialen oder therapeutischen Bereich wird empfohlen - Internet-Zugang

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
entfällt

Lehrgangsinhalte:
Einführung in die moderne Palliativbegleitung - Kranksein, Sterben, Tod und Trauer als psychosoziale Herausforderung - Wahrnehmung von Bedürfnissen - Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden - Allgemeine und spezielle Probleme bei Menschen mit Demenz - Begleitung von Angehörigen - Ethisches Denken, Entscheiden und Handeln - Rechtliche Fragen und Aspekte - Interprofessionelle Zusammenarbeit - Palliative Care und Lebenssinn - Todesvorstellungen und Tod in der Kultur - Self Care

- Lehrgangsmaterial:

13 Lehrbriefe

Zielgruppe:

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 12 Monate, gesamt 413 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 8 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • 13 Lehrbriefe
  • Anzahl Lehrbriefe:

Begleitender Unterricht: ein 3-tägiges Abschlussseminar (24 Unterrichtsstunden) in Hamburg; zusätzlich werden Web-Seminare angeboten

  • Nah-Unterricht: 24 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 7291115

Unterrichtsart
Fernunterricht i

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren