Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 12.172 Weiterbildungskursen von 645 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Intrahandelsstatistik (Intrastat)

Inhalt

Die Intrahandelsstatistik erfasst den gegenseitigen tatsächlichen Warenverkehr zwischen Deutschland und den anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Die Ergebnisse werden sowohl in der Politik, der Forschung als auch von Wirtschaftsunternehmen genutzt, um z. B. Analysenüber die eigene Wettbewerbsfähigkeit durchzuführen und neue Strategien zu entwickeln.

Alle Unternehmen, deren innergemeinschaftliche Warenbewegungen bezogen auf die Versendung den Wert von 500.000€ oder bezogen auf den Eingang 800.000€übersteigen, sind verpflichtet, monatlich entsprechende Intrastat-Meldungen abzugeben.

Das Seminar soll Möglichkeiten aufzeigen, die statistischen Meldungen korrekt und effizient zu erstellen und gibt Antworten u. a. auf folgende Fragen: Was muss wie gemeldet werden? Wer ist in Sonderfällen (z.B. bei Reihen- und Dreiecksgeschäften) meldepflichtig? Welche Meldeverfahren (diverse elektronische Verfahren via Internet) gibt es?

 

Seminarschwerpunkte:


  • Rechtsgrundlagen (einschl. Ordnungswidrigkeiten)
  • Gegenstand der Außen- und Intrahandelsstatistik
  • Auskunfts-/Meldepflicht im Intrastat-Erhebungssystem
  • Intrahandelsstatistik und Umsatzsteuerrecht
  • Vereinfachungen, Befreiungen und Meldeschwellen
  • Erhebungsmerkmale und ihre Definitionen (z.B. Statistischer Wert)
  • Vorstellung der elektronischen Meldewege
  • Abgabetermine
  • Berichtigungsmeldungen (Gutschriften und Retouren)
  • Behandlung ausgesuchter Warenbewegungen anhand von Beispielen (Lohnveredelung, Dreiecks-, Reihengeschäfte, Werklieferungen,  Konsignationslager usw.)
  • AHStat-Statistikgesetzgebung\'FRIBS\' (2022)



Weitere Informationen

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
19.01.38
Di.
130  67059 Ludwigshafen


Veranstaltungsort: kein konkreter Seminarort
Ansprechpartner: Laura Leyendecker
Telefon: 0621/5904 1911
Fax.: 0621/5904 1904
Email: laura.leyendecker@pfalz.ihk24.de

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "33. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren