Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 24.760 Weiterbildungskursen von 670 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Referent/-in Personalentwicklung (Geprüfte(r) Berufspädagogin/Berufspädagoge)

Inhalt

Berufliche Aufstiegsfortbildung auf Master-Niveau!

Der Lehrgang Referent/Referentin Personalentwicklung (IHK) bereitet Sie als berufsbegleitende Aufstiegsweiterbildung auf die Übernahme anspruchsvoller Fach- und Führungsaufgaben in der Personalentwicklung (PE) vor. Sie erwerben einen IHK-Abschluss auf Master-Niveau.

Gemäß dem DIHK Stufenmodell gliedern sich die IHK-Fortbildungsabschlüsse in Bachelor- und Master-Abschlüsse. Der Lehrgang Referent/Referentin Personalentwicklung schließt die IHK-Abschlussprüfung zur/zum Geprüften Berufspädagogen/Berufspädagogin ein und gehört damit zu der Gruppe der Master-Abschlüsse. Eine entsprechende personalwirtschaftliche Vorbildung ist zwingend erforderlich. Die workload des Lehrgangs entspricht einem viersemestrigen Studium.

Teilnahme am PE-Lehrgang per “Live Session via Internet”
eo ipso bietet Ihnen die Möglichkeit, online am Unterricht teilzunehmen!

  • Virtueller Klassenraum mit Sprach- und Videokonferenz
  • Interaktion und Kommunikation mit dem Dozenten und anderen Teilnehmern ohne Reisezeiten und -kosten
  • Ortsunabhängige Teilnahme über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone

LEHRGANGSPROGRAMM

Der Vorbereitungslehrgang Referent/-in Personalentwicklung umfasst insgesamt 12 Handlungsfelder, die in drei Themenschwerpunkte (Module) mit insgesamt 420 Unterrichtseinheiten unterteilt sind.

Modul 1 – Kernprozesse der beruflichen Bildung (PE im engen Sinne)

   - Grundlagen der Personalentwicklung
   - Lernprozesse und Lernbegleitung
   - Planungsprozesse der Personalentwicklung
   - Managementprozesse der Personalentwicklung

Modul 2 - Berufspädagogisches Handeln in Bereichen der beruflichen Bildung (PE im erweiterten Sinne)

   - Berufsvorbereitung und Berufsausbildung
   - Formen, Bereiche und Inhalte der Weiterbildung
   - Instrumente der Förderung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
   - systematische Organisationsentwicklung und Change Management

Modul 3 - Spezielle berufspädagogische Funktionen (Methodische Absicherung der PE)

   - Lehrende und beratende Funktionen in der PE
   - Strategische und konzeptionelle Aufgaben der PE
   - Management- und Führungsfunktionen in der PE
   - Evaluation und Transfersicherung der PE
   - Prüfende und zertifiziernde PE-Funktionen

Fallstudien und Transferveranstaltungen (Praxis der PE)

Die Inhalte werden an praktischen Fällen der Personalentwicklungsarbeit gespiegelt.
In Transferveranstaltungen werden best practice Fälle praktischer Personalentwicklungsarbeit vorgestellt und lösungsorientiert diskutiert.

UNTERRICHTSZEITEN

Der Lehrgang Referent/-in Personalentwicklung ist modular aufgebaut. Die Inhalte werden methodisch abwechslungsreich mit Vorträgen, Diskussionen, Fallstudien, Gruppen- und Projektarbeiten gestaltet. Das anspruchsvolle Master-Niveau des Lehrgangs verbindet Präsenzveranstaltungen mit einem intensiven Netzwerklernen. Die eo ipso personal- und organisationsberatung gmbh garantiert Ihnen eine intensive fachliche und persönliche Betreuung.

Der Unterricht findet berufsbegleitend an zwei Werktagen in der Woche in den Abendstunden statt (17.30 Uhr bis 20.45 Uhr). An einigen wenigen Samstagen finden Übungstage statt (8.30 Uhr bis 13.15 Uhr). Sie können wahlweise rein online, in Präsenz oder im Wechselunterricht am Lehrgang teilnehmen.

LEHRGANGSORT

Die Präsenzveranstaltungen finden im Seminar- und Konferenzzentrum der eo ipso personal- und organisationsberatung gmbh in Mainz-Finthen statt. Unsere modernen Seminarräume sind mit PKW und öffentlichen Verkehrsmitteln gleichermaßen gut erreichbar.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

Zur IHK-Abschlussprüfung wird zugelassen, wer

   - eine bestandene Prüfung zum/zur Fachwirt/in, Industrie-, Fach- oder Handwerksmeister/in oder vergleichbare
     Ausbildung und 1 Jahr Berufspraxis im Anschluss nachweisen kann oder
   - ein abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. staatlich anerkannte Fachschulfortbildung und 2 Jahre
     Berufspraxis im Anschluss nachweisen kann oder
   - einen anerkannten Ausbildungsberuf (Abschluss) und 5 Jahre Berufspraxis im Anschluss nachweisen kann.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben, den fachlichen Tätigkeiten oder Führungsfunktionen in der betrieblichen/außerbetrieblichen Bildung, in der Organisation/Planung beruflicher Bildungsprozesse, in der Begleitung von Lernenden/Lernprozessen, im Bildungsmarketing, im Controlling oder im Qualitätsmanagement aufweisen.

   Zusätzlich ist der Nachweis von berufs- und arbeits-pädagogischen Kenntnissen gemäß der Ausbildereignungs-
   Verordnung (AEVO) zu erbringen.

Sind die Voraussetzungen erfüllt, ist eine finanzielle Förderung über das Aufstiegs-Bafög möglich.

Förderungsart
BAföG (Aufstieg) (AFBG, Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz) i
Unterrichtsart
Präsenzunterricht
E-Learning
Sonstiges Merkmal
Personalentwickler/in [privatrechtlich]

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren