Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 21.740 Weiterbildungskursen von 664 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Verantwortliche Pflegefachkraft

Inhalt

Lehrgangsziel:
Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten zur Qualifikation in der fachpflegerischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Leitung von ambulanten und stationären Einrichtungen der Pflege gemäß SGB XI § 71 und 113

Abschluss: institutsinterne Prüfung

Teilnahmevoraussetzungen:
abgeschlossene Ausbildung in einem staatlich anerkannten Pflegeberuf (Altenpfleger/in, Krankenschwester/pfleger, Kinderkrankenschwester/pfleger) und mind. 1-jährige Berufspraxis, PC-Anwenderkenntnisse; technische Vorausetzungen: PC mit MS-Office und Internet-Zugang

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
Nachweis ausreichender Vorbereitung

Lehrgangsinhalte:
Personalführung - psychosoziale Kompetenz - kommunikative Kompetenz - Rechtsgrundlagen - Betriebsorganisation - Betriebswirtschaftliche Grundlagen - Gesundheits- und sozialpolitische Grundlagen - Pflegewissen - Pflegeorganisation

- Lehrgangsmaterial:

9 Lehrbriefe

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 12 Monate, gesamt 413 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 8 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • 9 Lehrbriefe

Begleitender Unterricht: Einführungsseminar von 6 Stunden und je ein Seminar pro Modul mit insesamt 142 Stunden

  • Nah-Unterricht: 148 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 7177109

alternativ zu den Präsenzphasen werden pro Modullehrbrief 4 Webinare angeboten (54 Stunden insgesamt).

Abschluss
Pflegedienstleiter/in (Fachschule, PrüfO Landesrecht) i
Unterrichtsart
Fernunterricht i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt laufend Fernunterricht 3093 
12 Raten zu 225 EUR, sonstige Kosten: 386 EUR
Fernunterricht

12 Monate

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren