Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 22.909 Weiterbildungskursen von 664 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Hygienebeauftragte/r in Pflegeeinrichtungen

Inhalt

Lehrgangsziel:
Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten für eine Tätigkeit als Hygienebeauftragte/r in Pflegeeinrichtungen

Abschluss: institutsinterne Prüfung

Teilnahmevoraussetzungen:
Examen bzw. abgeschlossene Ausbildung als Krankenpfleger/in, Altenpfleger/in oder Medizinische Fachangestellte/r / Arzthelfer/in

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
Nachweis ausreichender Vorbereitung und Teilnahme am begleitenden Unterricht

Lehrgangsinhalte:
Geschichte und Grundlagen der Hygiene - Infektionskrankheiten - Recht - Personalhygiene - Behandlungspflege - Hygienehandbuch

- Lehrgangsmaterial:

6 Lehrbriefe

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 6 Monate, gesamt 103 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 4 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • 6 Lehrbriefe

Begleitender Unterricht: drei 1-tägige Seminare (ig. 30 Std.) in Bitterfeld sowie ein 2-wöchiges Praktikum; zusätzlich werden Online-Seminare angeboten, Näheres hierzu ist beim Institut zu erfragen

  • Nah-Unterricht: 30 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 7215910c

Die Module des Lehrgangs können auch einzeln belegt werden; Näheres hierzu ist beim Institut zu erfragen.

Unterrichtsart
Fernunterricht i
Sonstiges Merkmal
Hygienebeauftragte/r

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt laufend Fernunterricht 1322 
6 Raten zu 220 EUR
Fernunterricht

6 Monate

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren