Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.778 Weiterbildungskursen von 664 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Huftechniker RHS

Inhalt

Als Huftechniker sind Sie für die Betreuung der Hufe unbeschlagener Pferde zuständig und dürften alternativen Hufschutz (außer Hufeisen) am Pferdehuf aufbringen.

In Ihrer Ausbildung lernen Sie alle alternativen Hufschutzmöglichkeiten gründlich kennen und zu verarbeiten. Sie erwerben die handwerklichen Fähigkeiten, um den für den Beschlag gerichteten Huf mit einem alternativen Beschlag mit Nägeln zu befestigen oder einen Hufschutz bzw. Schuh zu kleben. Sie lernen, Alu-Stabmaterial zu schmieden und werden eine Kollektion aus zehn orthopädischen Beschlägen aus Alu-Stabmaterial selbst herstellen.

Voraussetzungen:
Körperliche Eignung, Mindestalter 18 Jahre,
Ausbildung zum Hufpfleger RHS / Barhufbearbeiter BPHC
(Hufpfleger anderer Prüforganisationen machen bei uns einen Aufnahmetest, nach dem ein individueller Lernplan besprochen und festgelegt wird.)

Dauer:
Vollzeit: 8 Wochen
Teilzeit “Sprinter”: 14tägiger Turnus für je eine Woche
Teilzeit “Jogger”: eine Woche pro Monat

Abschluss:
Prüfung bestehend aus Klausur, Facharbeit und praktischer Arbeit
Abschlussbezeichnung:
Geprüfter Huftechniker / Geprüfte Huftechnikerin RHS

Förderung über Bildungsgutschein möglich

Sollten Sie sich später für eine Ausbildung zum staatlich geprüften Hufbeschlagschmied bei uns entscheiden, kann Ihre Ausbildungszeit zum Huftechniker komplett darauf angerechnet werden.

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren