Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.915 Weiterbildungskursen von 671 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Seminar Ladungssicherung nach Inhalt der VDI 2700a

Inhalt

Ladung muß gesichert werden. Das geht aus dem § 22 StVO und im Gefahrgutbereich aus dem ADR Abschnitt 7.5.7.1 hervor. Für die Ladungssicherung sind alle am Transport Beteiligten verantwortlich. So die aktuelle Rechtsprechung. Insbesondere die Verladerverantwortlichkeit, geregelt im HGB §§ 411 und 412, ist immer wieder ein Streitthema vor deutschen Gerichten.

Falsche oder mangelhafte Ladungssicherung kann für alle Beteiligten schnell sehr teuer werden. In diesem Seminar wird Ihnen aufgezeigt welche Rechtsfolgen eine mangelhafte oder gar nicht vorhandene Ladungssicherung haben kann und wie Sie diesen aus dem Weg gehen können.

Strafrechtliche Konsequenzen können z.B. Anzeigen nach § 22 StVO, § 229 Fahrlässige Körperverletzung, § 222 Fahrlässige Tötung oder § 130 OWiG sein.

Hier drohen zum Teil Gefängnisstrafen oder Geld-strafen im siebenstelligen Bereich bis hin zur kompletten Vermögensabschöpfung.

Vermeiden Sie diese möglichen Folgen indem Sie sich und Ihr Personal schulen lassen.

Ziel
Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Haftungsrisiken für Führungskräfte und Verantwortungsträger und deren Vermeidung, sowie die Schaffung von Fachkenntnissen im Themenbereich Ladungssicherung für alle Beteiligten.

Seminarinhalte
1 – Rechtliche Grundlagen
2 – Physikalische Grundlagen
3 – Anforderungen an das Transportfahrzeug
4 – Arten der Ladungssicherung
5 – Ermitteln der erforderlichen Sicherungskräfte
6 – Zurrmittel
7 – Weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung
8 – Beispiele und praktische Übungen
9 – Wissenskontrolle

Zielgruppe
Führungskräfte, Abteilungsleiter, Verladepersonal, Transportunternehmer, Fahrer und Kontrolleure

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Termin noch offen 09:00 - 17:00 Uhr Ganztägig 570  Hauptstr. 37
55234 Erbes-Büdesheim

max. 8 Teilnehmer

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren