Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 24.501 Weiterbildungskursen von 645 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Allgemeine Hochschulreife am Abendgymnasium

Inhalt

An unserem Abendgymnasium können Sie als Erwachsene/r mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einer zweijährigen Berufstätigkeit die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erlangen. Sie können die Schulzeit um ein Jahr verkürzen, wenn die Fachhochschulreife vorliegt.

Module
Das erste Jahr (Einführungsphase) erfolgt Unterricht im Klassenverband, danach müssen Sie folgende Module belegen: 1.-4. Halbjahr der Qualifikationsphase

Inhalte
drei Leistungsfächer (je 4 Std.): zur Zeit Deutsch, Mathematik und Englisch
vier Grundfächer (je 2 bzw. 3 Std.): zur Zeit Französisch oder Latein, Geschichte/Sozialkunde, Biologie, kath. bzw. ev. Religionslehre

Aufnahmebedingung

1. Schulabschluss
Ein Qualifizierter Sekundarabschluss I ("Mittlere Reife") oder ein Zeugnis über den erfolgreichen Besuch eines Vorkurses an einem Kolleg oder Abendgymnasium in Rheinland-Pfalz

2. Beruf
Mindestens zweijährige, abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens zweijährige Berufstätigkeit. Die Führung eines Familienhaushalts ist der Berufstätigkeit gleichgestellt. Als Berufstätigkeit werden bis zu einem Jahr anerkannt: Wehr- oder Ersatzdienst, soziales Jahr, Arbeitslosigkeit, die von der Bewerberin bzw. dem Bewerber nicht selbst verschuldet ist.

3. Mindestalter: 18 Jahre

Wenn Sie keine Mittlere Reife haben, können Sie diese bei uns nachholen:

Zugehörige Angebote: Mittlere Reife

Abschluss
HOCHSCHULREIFE i

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren