Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.355 Weiterbildungskursen von 663 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Zertifikat Brandschutzbeauftragte/r nach vfdb Richtlinie 12-09/01

Inhalt

Zertifikat Brandschutzbeauftragte/r
Brandschutzbeauftragte können in jedem Betrieb bestellt werden. Zum einen werden sie auf Grund von Gesetzen, der Bauordnung oder in Verordnungen gefordert, zum anderen können sie aber auch durch die Gefährdungsanalyse des Arbeitgebers als notwendig erachtet werden.

Nach Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG §3) ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, alle organisatorischen Maßnahmen zu treffen, um die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeit bei der Arbeit nicht zu beeinträchtigen.
Die Muster-Industriebaurichtlinie (M IndBauRL, 5.12.3) schreibt die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten für den Betreiber eines Industriebaus vor: ?Der Betreiber eines Industriebaus mit einer Summe der Geschossflächen von insgesamt mehr als 5 000 m² hat einen geeigneten Brandschutzbeauftragten zu bestellen.?
Die Muster-Verkaufsstättenverordnung (MVkVO §26 Abs. 2) schreibt dem Betreiber einer Verkaufsstätte vor einen Brandschutzbeauftragten zu bestellen: ?Der Betreiber einer Verkaufsstätte hat einen Brandschutzbeauftragten zu bestellen."

Zielgruppe
Zu den Aufgaben des betrieblichen Brandschutzbeauftragten gehören u.a. die Beratung und Unterstützung der Geschäftsführung bzw. Verwaltungsleitung in allen Fragen des Brandschutzes, der allerdings dadurch nicht von seiner eigenen Verantwortung befreit wird. Zur Zielgruppe gehören deshalb Mitarbeiter von Betrieben, bei denen der Brandschutzbeauftrage entweder gesetzlich gefordert oder vom Arbeitgeber auf Grund der Gefahrenanalyse bestellt werden soll.

Studieninhalte
Rechtliche Grundlagen
Brandlehre
Baulicher Brandschutz
Anlagentechnischer Brandschutz
Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehren und Versicherern
Organisatorischer Brandschutz
Brand- und Explosionsgefahr, Brandrisiken
Brandschutzmanagement
Übung mit handbetätigten Feuerlöscheinrichtungen zur Brandbekämpfung
Anschauungsunterricht
Fallstudien
Abschlussprüfung

Weitere Informationen und eine detaillierte Beschreibung des Studiengangs finden Sie unter: https:/­/­www.­zfuw.­uni-kl.­de/­fernstudienga.­.­

Sonstiges Merkmal
Brandschutzbeauftragte/r [privatrechtlich]

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt jährlich
Mo. und Sa.
(eine Wiederholungsprüfung kostet 180 Euro)
TU Kaiserslautern
67663 Kaiserslautern

max. 16 Teilnehmer

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren