Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 15.836 Weiterbildungskursen von 668 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Instrumentenflugberechtigung (IR) / (A/H) nach den Regeln von EASA Part-FCL

Inhalt

Lehrgangsziel: Vorbereitung auf die theoretische Prüfung zum Erwerb der Instrumentenberechtigung gemäß EASA Teil-FCL - Lernmaterialien sind in englischer Sprache

Abschluss: Prüfung vor dem Luftfahrt-Bundesamt (LBA)

Teilnahmevoraussetzungen:
Mindestalter 18 Jahre - Gültiges Tauglichkeitszeugnis Klasse 1 oder 2 - PPL mit Nachtflugberechtigung oder Berufspilotenlizenz nach ICAO - 50 Std. Überflugzeit als verantwortlicher Pilot - Kenntnisse der englischen Sprache inkl. Sprechfunkzeugnis (AZF); techn. Voraussetzung: Internet-Zugang

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
siehe Teilnahmevoraussetzungen bzw. weitere Voraussetzungen beim Institut erfragen

Lehrgangsinhalte:
Human Performance (Menschliches Leistungsvermögen) - Air Law (Luftrecht) - IFR Communications (IFR Sprechfunkverkehr) - Meteorology (Meteorologie) - Flight Planning (Flugplanung und Überwachung) - Instruments (Instrumentierung) - Radio Navigation (Funknavigation)

Zielgruppe:

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 6 Monate, gesamt 155 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 6 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • 2 Module als WBT, maximale Lehrgangsdauer: 18 Monate; Gesamtdurcharbeitungszeit: 160 Stunden

Begleitender Unterricht: an 5 Tagen in Dortmund

  • Nah-Unterricht: 40 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 682612

Die Prüfbehörde erhebt Melde- und Prüfungsgebühren. Maximale Lehrgangsdauer 18 Monate.

Abschluss
Pilotenlizenz (PrüfO vom 17.12.14) i
Unterrichtsart
Fernunterricht i
Sonstiges Merkmal
Unterrichtssprache ENGLISCH (Kursmerkmal)

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt laufend Fernunterricht 2499 
6 Raten zu 166.67 € - Nah-Kurskosten: 1499.00 €
Fernunterricht

6 Monate

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass Angebote in Volkshochschulen zulässig sind und unter Beachtung der Hygieneregelungen stattfinden. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren