Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 23.385 Weiterbildungskursen von 667 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Master - Growth Hacking - 120 ECTS

Growth Hacking (M.A.) 120 ECTS

Inhalt

Lehrgangsziel:
Prüfung zum Master of Arts im Studiengang Growth Hacking

Abschluss: Master of Arts (M.A.)

Teilnahmevoraussetzungen:
abgeschlossenes, grundständiges Studium in den Bereichen Marketing & Kommunikation; im Einzelnen siehe bitte Allgemeine Zulassungs- und Einschreibungsordnung der Hochschule

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
siehe bitte Prüfungsordnung der Hochschule

Lehrgangsinhalte:
Advanced Growth Hacking, International Consumer Behaviour, Online and Social Media Marketing, Advances Research Methods, Data Driven Marketing, Project: Growth Hacking Tools, Performance Marketing, Design, Lean and Game: Social and creative methods, Digital Analytics and Strategies, Web and Mobile Development, Project: Conversion Rate Optimization, Project: Growth Hack Development, User Interface and Experience; Seminar: Previous and Current Growth Hacks, Wahl von je einem Modul aus Wahlpflichtbereich A: Big Data Applications, Business Analyst, Communitymanagement and Online-Communication, E-Commerce, Innovation and Sales, International Marketing and Marketing Controlling, Lean Start Up and Current Topics of Innovation and Entrepreneurship, Product Development and Design Thinking, Salesforce Consultant Specialization, SEA and Social Media Marketing, Social Media Models and Creation, Strategic Marketing and Branding; Wahl von je einem Modul aus Wahlpflichtbereich B: Artificial Intelligence, Communication and Public Relations, Content Creation and Storytelling, Data Science and Analytics, Digital Transformation, Marketing Project and Agile Project Management, Marketing Research and Digital Campaigns, Neuromarketing, Sales Management, Salesforce Developer Specialization, Social Media Campaigns and Agile Online Marketing, Start Up Lab; Master-Thesis

- Lehrgangsmaterial:

Pflicht- und Wahlpflichtmodule (Studienskripte, Online-Tutorien, Vodcasts, Screencasts, Podcasts, Lern-Wikis etc.)

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 36 Monate, gesamt 3638 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 23,5 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • Pflicht- und Wahlpflichtmodule (Studienskripte, Online-Tutorien, Vodcasts, Screencasts, Podcasts, Lern-Wikis etc.)

Begleitender Unterricht: in Form von Live-Tutorien

  • Nah-Unterricht: 0 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 1152323

Bei Studiendauer von 24 Monaten: Gesamtkosten von 13.735,00 EURO (24 Raten à 539,00 EURO + 799,00 EURO Graduierungsgebühr); bei Studiendauer von 48 Monaten: Gesamtkosten von 16.111,00 EURO (48 Raten à 319,00 EURO + 799,00 EURO Graduierungsgebühr). Die Graduierungsgebühr wird mit Anmeldung zur Abschlussprüfung (Kolloquium) fällig.

Abschluss
Master of Arts (Studium) i
Unterrichtsart
Fernunterricht i
Fernstudium i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt laufend Fernunterricht 15163 
36 Raten zu 399 EUR, Prüfungskosten: 799 EUR
Fernunterricht

36 Monate

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren