Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 24.771 Weiterbildungskursen von 670 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Methoden der Streitbeilegung im Unternehmen

Inhalt

Führung und Mitarbeiter/-innen sehen sich in ihren Unternehmen regelmäßig vor die Aufgabe gestellt, Reibungsverluste durch Differenzen oder Streit aufzulösen. Ganz überwiegend geht es darum, möglichst rechtzeitig Streitfelder zu erkennen und diese zeitnah konstruktiv zu wandeln.

Hier kann die Kenntnis und Anwendung von Methoden der innerbetrieblichen Streitbeilegung kostengünstig Nutzen stiften.

Der Einsatz solcher Vorgehensweisen kann zudem helfen, in Zeiten des akuten Mangels an Fachkräften weniger Mitarbeiter/- innen durch (innere) Kündigung zu verlieren. Auch arbeitsrechtlich relevante Auseinandersetzungen können vermieden werden.

Ihr Dozent:

Ralf Lawaczeck

  • Wirtschaftsmediator (IHK)
  • Vorm. langjähriger Geschäftsführer in einer Wirtschaftsorganisation
  • Führungsverantwortung in eigenständigen Partnergesellschaften/Vereinen zum Transfer von Wissen im Bereich Unternehmen und praxisorientierter Wissenschaft- Konflikte und ihre Dynamik
  • Verhandeln statt Streiten
  • Wege erkennen und Lösungen aufzeigen
  • Methoden/Übungen
  • Anforderungen an einen Moderator/Mediator
  • Praxisfall
  • Struktur innerbetrieblicher Moderation/Mediation

    Ansprechpartner: Artur Laux
    Telefon: +49.261.3047175
    Fax: +49.261.3047123
    Email: laux@ihk-akademie-koblenz.de

    Teilnahmebescheinigung

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
17.10.24 08:30 - 16:30 Uhr Ganztägig
Do.
425  Josef-Görres-Platz 19
56068 Koblenz

max. 12 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 3

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren