Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 26.093 Weiterbildungskursen von 672 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Theo-Talk im Kegel- und Bowlingcenter Trier - Der Kirchenaustritt als ein reales und ein rechtliches Phänomen

Inhalt

Es ist nicht nur ein deutsches Phänomen, dass die Zahl derer, die sich von der Kirche abwenden, wächst. Die Gründe hierfür sind so verschieden wie die Art und Weise, in der Katholiken der Kirche den Rücken kehren. Im Unterschied zu den meisten anderen europäischen Ländern gibt es in Deutschland die Möglichkeit, gegenüber dem Staat aus der Kirche auszutreten. Dieses Sich-Abwenden von der Kirche steht im diametralen Gegensatz zur theologischen Einsicht, wonach der Gläubige durch die Taufe unwiderruflich in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen und verpflichtet ist, diese zu wahren.
Der Kirchenaustritt in Deutschland und dessen Folgen im staatlichen wie im kirchlichen Recht werden in den Blick genommen. Dabei soll auch darüber nachgedacht werden, ob und inwieweit die massiven kirchlichen Sanktionen des Austritts zu rechtfertigen sind.
Referent: Prof. Dr. Dr. Noach Heckel, OSB, Theologische Fakultät Trier
Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr mit dem Vortrag, gefolgt von einer Diskussion und einem Beisammensein in lockerer Atmosphäre.Der Eintritt ist frei!
Ort: SKV Trier Heiligkreuz, Restaurant im Kegel- und Bowlingcenter, Karlsweg 5, 54295 TrierParkplätze sind vorhanden, Bushaltestelle vor Ort.
"Herzlich willkommen" heißen Sie:Katharina Zey-Wortmann, Leiterin der KEB Fachstelle Trier und Dr. Samuel Acloque, Religionspädagoge
Anmeldungen werden erbeten unter: keb.trier@bistum-trier.de oder Tel.: 0651 - 993727-0.
Weitere Informationen: Kath. Erwachsenenbildung Trier, Weberbach 17, 54290 Trier, Tel.: 0651 - 993727-0, Mail: keb.trier@bistum-trier.de

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren