Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 24.544 Weiterbildungskursen von 646 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Judentum, Christentum und Islam im Israel-Palästina-Konflikt: Sind die Religionen Brandbeschleuniger oder Friedensstifter? (Online)

Inhalt

Eine Kooperation mit dem MGH Neustadt

Jerusalem ist Sehnsuchtsort der drei monotheistischen Religionen des Judentums, des Christentums und des Islams: Der Prophet Jesaja beschreibt, wie alle Völker der Erde nach Jerusalem pilgern werden, ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Speere zu Winzermessern umschmieden. "Nie mehr wird Volk gegen Volk zum Schwerte greifen; üben wird man nicht mehr zum Krieg" (Jes 2,2-4). Die Realität zeigt uns derzeit das genaue Gegenteil: Radikale Hamaskämpfer missbrauchen die Religion als Begründung ihres Terrors; extremistische jüdische Siedler berufen sich auf die Bibel, um Palästinenser zu unterdrücken und zu vertreiben. Die christliche Minderheit im sogenannten Heiligen Land ist zwar kein Kriegstreiber, aber zur christlichen Grabeskirche in Jerusalem haben zwei muslimische Familien den Schlüssel, weil die verschiedenen christlichen Konfessionen in der Kirche manchmal nur schwer Frieden miteinander halten können.Die Frage, ob die Religionen Brandbeschleuniger bei den gewaltsamen Konflikten sind oder ob sie zum Frieden beitragen, ist differenziert zu beantworten: Es gibt religiösen Gruppen, die die Konflikte verschärfen, und andere, die sich um Verständigung und Frieden bemühen. Nach einer Situationsanalyse sollen Perspektiven für eine Friedenslösung unter Einbeziehung der religiösen Gruppen entwickelt werden. Der Kursleiter:Prof. Dr. Josef Freise ist Experte in Fragen der Friedenspädagogik und ist u.a. Mitglied im Kuratorium der Initiative "Gewaltfrei handeln".Kostenfrei durch Landesförderung zur politischen Bildung. Eine Anmeldung ist erforderlich.

1 Termin(e)

Donnerstag, 18:30 Uhr

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
19.09.24 18:30 - 20:30 Uhr Abends
Do.
kostenlos Online

Termine:
19.09.2024 von 18:30 bis 20:30 Uhr

Weitere Informationen

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren