Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 21.929 Weiterbildungskursen von 621 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Vorsorge für den Katastrophenfall

Inhalt

Gefahren, Schadensereignisse, Katastrophen - sind Sie vorbereitet?

Das Unwetter im Juli 2021 und weitere Schadensereignisse der letzten Jahre haben es uns gezeigt - wir sind nicht unverwundbar! Es ist sinnvoll, sich selbst auf mögliche Schadensereignisse sowie die teils erheblichen Folgen einzustellen und vor allem vorzubereiten!Folgende Themen werden gemeinsam bearbeitet. Gefahrenquellen benennen, einschätzen, reduzieren Verhalten bei Unwetter, Starkregen, Sturm, Hochwasser Unterbrechung  von Strom, Heizung, Wasserversorgung, Lieferketten, Tankmöglichkeiten, Geldversorgung medizinische Notversorgung, Medikamentenversorgung, Dokumentensicherung, Fluchtwege Falle Tiefgarage und geflutete Straßen, mögliche Folgen von gefährlichen Stoffen und Chemikalien in Haus/Garage Rückstauklappen, Abdichtmaterial, Sandsack Warnmöglichkeiten, Sirenensignale und ihre Bedeutung die Zeit nach dem Schadensereignis?Hinweis: Der Themenbereich ?möglicher längerfristiger und großflächiger Ausfall der Stromversorgung? wird am 5.6. ausführlich unter dem Titel?Blackout ? großflächiger Stromausfall, wie sorge ich vor?? behandelt!Der Dozent erarbeitet mit den Teilnehmer*innen eine Checkliste zur Eigenvorsorge. Inhalte sind u. a. Gefahrenquellen benennen, einschätzen, reduzieren sowie Verhalten bei Unwetter, Starkregen, Sturm und Hochwasser.Der Dozent war langjährig ehrenamtlich und hauptamtlich beim THW und in der Ausbildung von Führungskräften im Katastrophenschutz tätig.

1 Termin(e)

Samstag, 16:00 Uhr

Sonstiges Merkmal
rollstuhlgerecht

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren