Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 20.863 Weiterbildungskursen von 652 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Beschaffungsanalyse und Einkaufscontrolling

Inhalt

Der reibungslose Ablauf des Beschaffungsprozesses ist eine wesentliche Aufgabe des Einkaufs. Damit es gelingen kann, alle nötigen Güter in der geforderten Menge und Qualität zur richtigen Zeit am passenden Ort zu haben, braucht es eine fundierte Auseinandersetzung mit dem Bedarf des Unternehmens.

In diesem zweitägigen Seminar lernen Sie, wie Sie durch Beschaffungsanalysen und Einkaufscontrolling Ihre Einkaufsleistung optimieren und so dem steigenden Anspruch an Qualität und Preis gewachsen sein können. Durch zielgerichtete Planung, Steuerung und Kontrolle Ihrer Beschaffungsprozesse haben Sie die Möglichkeit, Ihre Einkaufsziele zu erreichen. Hierfür lernen Sie im Verlaufe des Seminar verschiedene Controlling-Werkzeuge und -methoden kennen.Im Rahmen des ersten Seminartages "Beschaffungsanalyse" werden insbesondere Kostenstrukturen und Preistreiber betrachtet. Die Teilnehmenden lernen verschiedene Analysearten sowie Preisbeeinflussungsfaktoren kennen.

Der zweite Seminartag "Einkausfcontrolling" widmet sich den Kennzahlen und Messgrößen im strategischen Einkauf. Zielbezogene und erfolgsorientierte Kennzahlensysteme im Einkauf sowie die Darstellung und das Berichtswesen stehen im Fokus.

Ansprechpartner: Sonja Pelz
Telefon: +49.261.3047174
Fax: +49.261.3047179
Email: pelz@ihk-akademie-koblenz.de

Teilnahmebescheinigung

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
07.10.24 - 08.10.24 08:30 - 16:30 Uhr Ganztägig
Mo. und Di.
775  Josef-Görres-Platz 19
56068 Koblenz

max. 10 Teilnehmer

Dauer: bis 3 Tage

Mindestteilnehmer: 3

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren