Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 26.153 Weiterbildungskursen von 673 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Umgang mit Krisen (Personenbezogene Beratung)

Inhalt

Wie gehe ich in kritischen Situationen mit Ratsuchenden um? Wie kann ich eine weitere kritische Entwicklung abwenden? In diesem Seminar beschäftigen wir uns zum einen damit, wie wir als Beratende mit Krisen, die während des Beratungsgesprächs auftreten, umgehen. Zum anderen behandeln wir die Frage, wie Beratende professionell reagieren, wenn Ratsuchende kritische Lebenssituationen thematisieren.
Krisen sind unerwünschte Entwicklungen. Das Erleben einer Krise und deren Bearbeitung ist abhängig von den individuellen Ressourcen, Grenzen und Fähigkeiten einer Person. Was für den einen eine Krise ist, muss für den anderen nicht zwangsläufig eine sein.
Im Laufe der Veranstaltung werden folgende Schwerpunkte behandelt:
 
Inhalte:



  • Dimensionen von Krisen


  • Indikatoren für psychotische Störungen


  • Umgang mit Krisen präventiv und intervenierend


  • Reaktion auf eine Krise im Beratungsgespräch


  • Umgang mit Gefährdungspotentialen (z.B. Suizidandrohungen)


  • Ansätze und Methoden der Krisenintervention im Kontext der Beratung


  • Strategien zur Bewältigung der Folgen einer Krise


 
Diese Inhalte werden mit Fallbeispielen und Inputvorträgen veranschaulicht und im interaktiven Austausch erarbeitet.

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 2 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
05.06.24 09:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Mi.
370  Saarstr. 21
55122 Mainz

max. 20 Teilnehmer

min. 8 Teilnemhmer
Dauer: 1 Tage

06.06.24 09:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Do.
370  s.o.

max. 20 Teilnehmer

min. 8 Teilnemhmer
Dauer: 1 Tage

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren