Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 22.769 Weiterbildungskursen von 662 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Weiterbildung statt Praxisnachweis: Verlängerungsoption für die EEE-Liste NWG

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

Nutzen Sie diese Verlängerungsoption, um den Praxisnachweis in der Kategorie "Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme – DIN 18599" durch eine Fortbildung zu ersetzen.

Zeitlicher Ablauf:

  • Zwei Online-Live-Seminare à 8 UE
  • Repetitorium à 4 UE als Online-Live-Seminar
  • Workshop à 4 UE als Online-Live-Seminar
  • Projekt- und Hausarbeit im Umfang von 16 UE

Im Praxisprojekt soll ein in der Bundesförderung für Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und
Systeme förderfähiges energetisches Sanierungskonzept in Verbindung mit einer realistischen energetischen
Planung zu einem förderfähigen Effizienzgebäude erarbeitet und für die Verlängerung in der Expertenliste bei der dena eingereicht werden.

Vor Übertragung des Praxisnachweises an die dena wird das Sanierungskonzept im Workshop kontrolliert.

Im Theorieteil werden Aspekte der Planung und Umsetzung geförderter Sanierungsvorhaben und die aktuellen Förderbedingungen in den Bundesförderprogrammen für energetische Sanierung behandelt.

Praxisteil
Praxisprojekt Sanierungskonzept zum BEG Effizienzgebäude

  • Datenaufnahme eines bestehenden Nichtwohngebäudes für die Berechnung des Energiebedarfs (Planunterlagen werden von Bildungsträger gestellt bzw. Aufnahme vor Ort)
  • Eigenständige Erarbeitung eines sinnvollen Sanierungskonzepts für das Gebäude zum förderfähigen Effizienzgebäude
  • Upload der Sanierungsvariante zum förderfähigen Effizienzgebäude als Praxisnachweis zur Verlängerung in der Expertenliste. (www.gedatrans.de)

Theorieteil
Qualitätssicherung BEG-geförderter Sanierungsmaßnahmen

  • Bilanzierung von Effizienzgebäuden mit besonderer Berücksichtigung von Zonierungsregeln und Nutzungsprofilen
  • Berechnung und Bewertung des Energiebedarfs für Heizung, Trinkwarmwasser, Kühlung, Lüftung und Beleuchtung
  • Ermittlung des Anteils erneuerbarer Energien
  • Ermittlung von Primärenergiefaktoren
  • Anrechnung von Strom aus erneuerbaren Energien
  • Berechnung der mittleren Wärmedurchgangskoeffizienten
  • Anforderungen an den hydraulischen Abgleich der Heizungsanlage und Luftdichtheitstest

Update: Aktuelle Anforderungen in der BEG – Sanierung von Nichtwohngebäuden:

  • Antragstellung, Verwendungsnachweis – insbesondere Abgrenzung zu Neubau, Vorgehen bei Mischnutzung, Anbauten und Sanierung von Gebäudeteilen, Umgang mit unbeheizten Gebäudeteilen
  • Aufgaben von Expertinnen und Experten und Checklisten in der Baubegleitung
  • Besonderheiten in der Bilanzierung geförderter Vorhaben, Technische Mindestanforderungen (insb. EE- und NH-Klassen, Gebäude- und Wärmenetze)
  • Anforderungen an die Dokumentation geförderter Sanierungen
Unterrichtsart
Web-Seminar

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren