Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 25.169 Weiterbildungskursen von 672 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Manuelles Behandlungskonzept bei Kindern - Teil 1: Kinder bis 4 Jahre

Inhalt

Fortbildungspunkte 20

Wie kann ich Säuglinge und Kinder untersuchen und meine Behandlung mit manualtherapeutischen Techniken kombinieren bzw. ergänzen? Das Wissen über die Anatomie von Kindern in Bezug auf Wachstumsfugen / Achsen und Winkelstellungen wird vertieft.

Kursinhalte:
Der Kurs ist zweigeteilt, und die Teile können unabhängig voneinander gebucht werden.

Im Kurs werden folgende Themenkomplexe behandelt:

HWS, Schwerpunkt Kopfgelenke bei Kindern und Säuglingen, Lageanomalien bei Säuglingen, Kiefergelenk.
Mobilisation der WS bei Kindern und Säuglingen, besonders ISG und BWS, mit Transfer in die Skoliosetherapie.
Motorische, neurologische und neurokinesiologische Befundung von Säuglingen. Transfer und Auswahl standardisierter Messverfahren in den Kinderbereich. Besonderheiten der Extremitätengelenke, bezüglich Mobilisationstechniken. Funktionelle Zusammenhänge im Bereich Hüfte (Bsp. Antetorsion) und Fuß (Bsp. Sichelfuß).
Lernziele:
Sie erarbeiten sich in folgenden Bereichen ein umfassendes Wissen:

Embryologie, Anamneseführung, sensomotorische frühkindliche Entwicklung sowie Entwicklung des Kindes bis zum Schulkind.

Darüber hinaus eröffnen sich Ihnen Befundmöglichkeiten in neurologischen und differentialdiagnostischen Bereichen.

Durch das Erlernen von globalen und auch spezifischen Behandlungen oder Behandlungsstrategien gelingt es Ihnen, die vorliegenden Läsionen oder Funktionsstörungen effektiver zu korrigieren.

Inhalte:
Theorie und Praxis im Wechsel

Teil 1 (Säuglinge bis 4 Jahre):

Intrauterine Entwicklung
Phasen der Geburt → Vaginaler Geburtsvorgang
Grenzsteine der Entwicklung
Schädelasymmetrien
Beschreibung/Test/Behandlung Os occiput (z.B. abgeflachte Hinterhäupte)
Beschreibung/Test/Behandlung Os sphenoid (z.B. Augenprobleme)
Beschreibung/Test/Behandlung Ossa temporalia (z.B. Kieferprobleme)
Beschreibung/Test/Behandlung Hyoid (z.B. Fütterungsstörungen, Schluckproblemen)
Tortikollis (Schiefhalssymptomatiken, Atlasblockaden)
ACG/SCG → Clavikulafrakturen
Schädelfaszien, Dura → Schreibabies, Überstreckungstendenzen
Handling
Befund
Schwangerschaft/ Geburt
Reflexe
Schädelinspektion
Bew-Tests Os occiput àKopf-, Nackenschmerzen
Bew-Tests Os sphenoid àAugen-, Kiefer-, Zahn-, Trigeminusprobleme
Bew-Tests Os temporale àTinnitus, Kopfschmerz, Zahn- und Kieferprobleme
Bew-Test OAA HWS
Listening Hyoid/Thorax

Unterrichtsart
Präsenzunterricht
Sonstiges Merkmal
rollstuhlgerecht

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 2 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
18.06.24 - 19.06.24 09:00 - 18:00 Uhr Ganztägig
Di. und Mi.
275 
VPT Mitglieder Euro 235,00
Ruwerer Straße 15
54292 Trier

max. 20 Teilnehmer

https:/­/­vpt-sw.­de/­fort-weiterbildung/­for.­.­

03.07.25 - 04.07.25 09:00 - 18:00 Uhr Ganztägig
Do. und Fr.
275 
VPT Mitglieder Euro 235,00
s.o.

max. 20 Teilnehmer

https:/­/­vpt-sw.­de/­fort-weiterbildung/­for.­.­

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren