Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 26.148 Weiterbildungskursen von 673 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Bachelor - Maschinenbau, 180 ECTS

Maschinenbau (Bachelor of Engineering) 180 ECTS

Inhalt

Lehrgangsziel:
Prüfung zum Bachelor of Engineering im Studiengang Maschinenbau

Abschluss: Bachelor of Engineering

Teilnahmevoraussetzungen:
(Fach-) Abitur, fachgebundene Hochschulreife oder anerkannte Aufstiegsfortbildungen in Kombination mit einem Beratungsgespräch|Empfohlene Vorkenntnisse: Englisch auf Niveaustufe B2, sichere Mathematikkenntnisse auf dem Niveau der Hochschulzugangsberechtigung, grundlegende PC-Anwendungskenntnisse

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
Siehe bitte Prüfungsordnung der Hochschule

Lehrgangsinhalte:
Schlüsselqualifikationen für Studium und Beruf, Grundlagen Mathematik I, BWL-Grundlagen, Fertigungstechnik, Grundlagen der Informatik und Programmierung für Ingenieure, Elektrotechnik Grundlagen, Grundlagen Mathematik II, Grundlagenphysik für Ingenieure, Grundlagen der Werkstoffkunde, Grundlagen der Statistik und Festigkeitslehre, Programmieren in C/C++, Maschinenelemente Grundlagen, Dynamik, Maschinen der Fertigungstechnik, Maschinenelemente Aufbau, Grundlagen der Produktentwicklung und Konstruktion, Grundlagen der Technischen Thermodynamik, Rechnergestützte Konstruktion, Smart Factory, Regelungstechnik, Steuerungstechnik (Labor), Projekt- und Qualitätsmanagement, Projektwerkstatt, Messtechnik, Kraft- und Arbeitsmaschinen, Strömungsmechanik, English for technology, Supply-Chain-Management, Projekt |Wahlpflichtmodule / Vertiefungen: Energie und Umwelttechnik: Umwelttechnik und -management, Smart Grid, Wärme- und Stoffübertragung, Entwicklung und Konstruktion, Entwicklung und Konstruktion: Rechnergestützte Simulation, Rechnergestützte Simulation - Anwendung, Rechnergestützte Produktentwicklung, Produktionsoptimierung: Produktionsplanung, Produktions- und Materialmanagement, Anwendungssysteme in Produktionsunternehmen, Datenmanagement: Big Data, Datenvisualisierung im Managementcockpit, Praxisanwendung Datenanalyse und Visualisierung, Verfahrenstechnik: Planung und Bau verfahrenstechnischer Anlagen I / II, nachhaltige und ökonomische Verfahrenstechnik-Konzepte, Fahrzeugtechnik: Fahrzeugsicherheit, Fahrzeugtechnik und Fahrzeugantriebe, neue Antriebssysteme, Automatisierungstechnik: Grundlagen der Automatisierungstechnik, Prozess- und Fertigungsautomatisierung, Labor Automatisierungstechnik, Allgemeiner Maschinenbau: Technologiemanagement, Produktionswirtschaft, Rechnergestützte Simulation, Industrie 4.0: Internet der Dinge und Embedded Systems, Virtual Reality, Robotik; Abschlussprüfung

- Lehrgangsmaterial:

Lehrbriefe, Fachliteratur / Lehrbücher, digitale Dokumente, sonstige Medien / Lernmaterialien

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 48 Monate, gesamt 4541 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 22 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • Lehrbriefe, Fachliteratur / Lehrbücher, digitale Dokumente, sonstige Medien / Lernmaterialien

Begleitender Unterricht: Ein Vorortseminar findet an einem Tag in Stuttgart statt

  • Nah-Unterricht: 8 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 1136822

Bei der Dauer von 36 Monaten beträgt die Studiengebühr 12924,00 Euro (36 Raten à 359,00 Euro ) plus 960,00 Euro Prüfungskosten,
bei der Dauer von 72 Monaten 15048,00 Euro (72 Raten à 229,00 Euro) plus 960,00 Euro Prüfungskosten.

Abschluss
Bachelor of Engineering (Studium) i
Unterrichtsart
Fernunterricht i
Fernstudium i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt laufend Fernunterricht 15312 
48 Raten zu 299 EUR, Prüfungskosten: 960 EUR
Fernunterricht

48 Monate

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren