Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 20.738 Weiterbildungskursen von 626 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Bachelor - Digital Engineering - 210 ECTS

Digital Engineering (B.Eng.) 210 ECTS

Inhalt

Lehrgangsziel:
Prüfung zum Bachelor of Engineering (B.Eng.) im Studiengang Digital Engineering

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Teilnahmevoraussetzungen:
allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder Berufsqualifizierung mit anerkannter Fortbildungsprüfung oder abgeschlossene Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung; im Einzelnen siehe bitte Hamburgisches Hochschulgesetz; ggf. Eingangsprüfung

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
siehe bitte Rahmenprüfungsordnung der Hamburger Fern-Hochschule sowie die entsprechenden studiengangsspezifischen Bestimmungen

Lehrgangsinhalte:
Grundlagenmodule: Mathematik 1 - 3, Datenstrukturen und Algorithmen, Programmierung 1 + 2, Grundlagen der Wirtschaftsinformatik, Datenbanksysteme, Grundlagen der Künstlichen Intelligenz, Grundlagen der Datenanalyse, Einführung in die Betriebswirtschaft, Wirtschaftsstatistik, Wirtschaftsenglisch, Projektmanagement, Wissenschaftliches Arbeiten | Studienspezifische Pflichtmodule: Automatisierungstechnik, Messtechnik und Qualitätssicherung, Elektrotechnik/Elektronik, Vernetzte Systeme und mobile Kommunikation, Digitale Schaltungen, Mechatronische Systeme und Design | Wahlbereich BWL: Buchführung / Jahresabschluss, Kosten- und Leistungsrechnung, Material- und Produktionswirtschaft, Grundlagen des Marketings, Investition und Finanzierung, Unternehmensführung, Grundlagen des Wirtschaftsprivatrechts, Wettbewerbsrecht / Gewerblicher Rechtsschutz, Nachhaltigkeitsmanagement, Management komplexer Problemsituationen, Arbeits- und Organisationspsychologie, Enterprise Resource Planning mit SAP | Studienschwerpunkte: Robotik, Mensch-Maschine-Interaktion, Smart Products & Services, Production & Analytics | Projekte, Hauptpraktikum und Abschlussarbeit: Project Lab 1 + 2, Hauptpraktikum, Bachelorarbeit

- Lehrgangsmaterial:

21 Pflichtmodule, 2 Wahlpflichtmodule, 2 Projektmodule als Studienbriefe und/oder Online-Materialien, Bachelorarbeit, Hauptpraktikum (Dauer: 20 Wochen ? 30 ECTS)

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 54 Monate, gesamt 5108 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 22 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • 21 Pflichtmodule, 2 Wahlpflichtmodule, 2 Projektmodule als Studienbriefe und/oder Online-Materialien, Bachelorarbeit, Hauptpraktikum (Dauer: 20 Wochen ? 30 ECTS)

Begleitender Unterricht: an 10 Tagen (ca. 62 Unterrichtsstunden) an verschiedenen Orten in Deutschland und Österreich und 135 Onlineseminare (270 Stunden) sowie weitere fakultative Seminare

  • Nah-Unterricht: 332 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 1135822c

Die Module des Lehrgangs können auch einzeln belegt werden. Näheres hierzu ist beim Institut zu erfragen. Bei einer Studiendauer von 42 Monaten betragen die Studiengebühren 11.340,00 EURO (42 Raten à 270,00 EURO) zuzügl. 490,00 EURO für die Bachelorarbeit.

Abschluss
Bachelor of Engineering (Studium) i
Unterrichtsart
Fernunterricht i
Fernstudium i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt laufend Fernunterricht 12100 
54 Raten zu 215 EUR, Prüfungskosten: 490 EUR
Fernunterricht

54 Monate

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren