Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 20.847 Weiterbildungskursen von 642 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

6. Theorie-Praxis-Dialog

Inhalt

Weiterentwickeln der Qualität sprachlicher Bildung

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung Mainz (Arbeitsfeld Kita), der Abteilung Frühkindliche Bildung im Bildungsministerium, dem Institut für Bildung im Kindes- und Jugendalter und der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen e.V. wird der Dialog zwischen Fachpraxis, Bildungsadministration und Wissenschaft weitergeführt. Bezogen auf sprachliche Bildung in den Kitas geben wir Impulse und nehmen Entwicklungen, Erfahrungen und anstehende nächste Schritte in den Blick. Karen Schönenberg, Fachreferentin im Bildungsministerium, berichtet über aktuelle Entwicklungen rund um sprachliche Bildung in Kitas in Rheinland-Pfalz und steht für Fragen zu diesem Themenbereich zur Verfügung.

Prof. Dr. Gisela Kammermeyer stellt im ersten Teil ihres Vortrags neue Forschungserkenntnisse und aktuelle Weiterentwicklungen zum Qualifzierungskonzept "Mit Kindern im Gespräch" vor (z.B. Impulskarten für Teams, Reflexionskreislauf für selbstgesteuertes Lernen), mit denen der Transfer in die Praxis unterstützt werden soll. Im zweiten Teil wird dann auf die Frage eingegangen, welche Bedeutung Sprachförderstrategien für die Unterstützung mehrsprachiger Kinder haben.
Susanne Kühn richtet im Beitrag; ?Familie und Kita: Gemeinsam begleiten wir Kinder in die Sprache!? das Augenmerk auf die gemeinsame Verantwortung und die einander ergänzenden Möglichkeiten von Kita und Familie.
Im Kurs werden praxisnah Ideen zum Bereichern und Erweitern der sprachlichen Bildung in Kita und in der Zusammenarbeit mit Familie vorgestellt, reflektiert und erprobt.

Zielgruppe: Programmverantwortliche, Kursleiter:innen, Fachschullehrkräfte, Sprachbeauftragte, pädagogische Fachkräfte, Fachberatungen und interessierte Trägervertretungen

Weitere Informationen und Online-Anmeldung unter folgendem Link: https:/­/­www.­ilf-mainz.­de/­veranstaltungen.­.­
/

Mittwoch

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "34. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren