Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 20.847 Weiterbildungskursen von 642 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Mehr als Brief und Siegel

Inhalt

In einer Urkunde aus dem Jahre 823 wurde Ockenheim nach heutigem Wissen zum ersten Mal schriftlich erwähnt. Dies nehmen die Bewohner des Ortes zum Anlass, um ihr 1200jähriges Jubiläum zu feiern. Das beweist den hohen Stellenwert schriftlicher Dokumente, die im Laufe der folgenden Jahrhunderte an Bedeutung gewonnen haben. Doch es sind nicht nur Urkunden auf Pergament oder später Papier, mit denen Menschen versucht haben, wichtige Dinge nachweislich festzuhalten. Daneben nutzten sie eine Vielzahl an Formen, um ihre Interessen schriftlich oder bildlich zu dokumentieren. Nicht nur mit Brief und Siegel versehene Urkunden wiesen auf Herkunft, Besitz oder vertragliche Vereinbarungen hin ? daneben gab und gibt es eine Vielzahl weiterer Ausdrucksmöglichkeiten.
Die Historikerin Barbara Jordans stellt in ihrem Vortrag verschiedene Arten der Dokumentation im Laufe der 1200-jährigen Geschichte Ockenheims vor und führt damit gleichzeitig in die Sonderausstellung des Heimatmuseums ein, die im April eröffnet wird.

1 Termin(e)

Dienstag, 19:30 Uhr

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
14.03.23 19:30 - 21:00 Uhr Abends
Di.
kostenlos Mainzer Str. 67
55437 Ockenheim
Deutschland

Termine:
14.03.2023 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Dozent: Frau Barbara Jordans
Weitere Informationen

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "34. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren