Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 26.033 Weiterbildungskursen von 672 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Mein-dein-unser Erbe: Testament bei Verheirateten

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

Wer gemeinsam durchs Leben geht, denkt nicht gerne an den Tod und Sterben. Für Ehepaare ist es aber sinnvoll, für den Todesfall den Überlebenden mit einem Ehegattentestament abzusichern.

Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten bieten sich an wie z.B. Alleinerbeneinsetzung, Berliner Testament und Abwandlungen oder Vor- und Nacherbschaftsregelungen. Sind Wiederverheiratungs- und Pflichtteilsstrafklauseln im Testament sinnvoll? Was ist mit Pflichtteilsverzichten?

Welche Besonderheiten sollten Patchworkfamilien beachten?

Dieser Kurs vermittelt Ihnen das rechtliche Grundwissen, um Ihren gemeinsamen Nachlass zu planen und Klarheit für Ihre Erben zu schaffen. Erörtert werden in Grundzügen die diversen Gestaltungsmöglichkeiten, die das Erbrecht verheirateten Paaren bietet.

Sie erhalten eine Kursunterlage.

Das Thema wird von zwei Dozentinnen referiert:
Frau Ursula Düll ist Richterin und stellvertretende Direktorin des Amtsgerichts Kaiserslautern Frau Dr. Eva Kreienberg hat im Erbrecht promoviert und ist Fachanwältin für Erbrecht.

Kursdauer 2 Unterrichtsstunden am Stück 90 Minuten

1 Termin(e)

Donnerstag, 18:30 Uhr

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
18.04.24 18:30 - 20:00 Uhr Abends
Do.
9  Kanalstr. 3
67655 Kaiserslautern
Deutschland

Dieser Kurs ist barrierefrei

Termine:
18.04.2024 von 18:30 bis 20:00 Uhr

Weitere Informationen

Das Portal

Das Weiterbildungsportal bietet Ihnen einen Überblick über die Weiterbildungsangebote in ganz Rheinland-Pfalz, schwerpunktmäßig aus den Bereichen der allgemeinen und beruflichen Weiterbildung. Es ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren