Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19.526 Weiterbildungskursen von 618 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Die Rache der Enterbten

Inhalt

Immer wieder kommt es vor, dass nicht alle Angehörigen mit dem Testament zufrieden sind. Manche sind regelrecht überrascht, dass sie in dem Testament keine Berücksichtigung gefunden haben und leer ausgehen sollen.
Wer sich ungerecht behandelt fühlt kommt schnell auf die Idee das unliebsame Testament anzugreifen und dessen Gültigkeit zu bezweifeln.

Im Testament nicht berücksichtigte Abkömmlinge und nahe Angehörige können
zudem Pflichtteilsansprüche am Nachlass und sogenannte Pflichtteilsergänzungsansprüche bezogen auf lebzeitige Schenkungen anfordern und gerichtlich durchsetzen.

Diejenigen, die sich mit dem Abfassen ihres Testamentes beschäftigen, erfahren welche Anfechtungsmöglichkeiten später drohen und wie man diese vermeiden oder zumindest reduzieren kann. Es werden Chancen und Risiken von Testamentsanfechtungen erläutert und erklärt wie man Pflichtteilsansprüche und sogenannte Pflichtteilsergänzungsansprüche sicher abwickelt.

Die zentralen Aspekte des Kurses sind
Abweichen von der gesetzlichen Erbfolge
Anfechtung des Testamentes (Testierunfähig, gefälscht, usw.)
Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüche
Ausschlagung wegen Belastungen im Testament, um den PT zu bekommen
Prozessuale Alternativen für Erbprätendenten
Hilfe zur Vermeidung oder Reduzierung von Angriffen gegen die testamentarische Anordnung (Pflichtteilsverzichte)

Sie erhalten eine Kursunterlage.

Das Thema wird von zwei Dozentinnen referiert:
Frau Ursula Düll ist Richterin und stellvertretende Direktorin des Amtsgerichts Kaiserslautern Frau Dr. Eva Kreienberg hat im Erbrecht promoviert und ist Fachanwältin für Erbrecht.

Kursdauer 2 Unterrichtsstunden am Stück 90 Minuten

1 Termin(e)

Donnerstag, 18:30 Uhr

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
16.02.23 18:30 - 20:00 Uhr Abends
Do.
9  Kanalstraße 3
67655 Kaiserslautern
Deutschland

Termine:
16.02.2023 von 18:30 bis 20:00 Uhr

Dozent: Frau Dr. jur. Eva Kreienberg
Weitere Informationen

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "34. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren