Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 20.882 Weiterbildungskursen von 642 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Kulturschock oder Vielfalt? Die Vorteile interkulturellen Arbeitens

Inhalt

"Du bist so schön anders!"
(Beate Antonie Tröster)

Täglich arbeiten wir mit Kolleginnen und Kollegen, die unterschiedliche kulturelle Hintergründe mitbringen. Aber schon jeder einzelne Mensch bringt seine eigene Kultur und Lebensgeschichte mit. Das wird uns dann bewusst, wenn sich die Kulturen stark unterscheiden und Missverständnisse entstehen.

Mit der Fähigkeit, den eigenen kulturellen Denk-, Werte- und Handlungsrahmen zu hinterfragen und die Perspektive zu erweitern, lässt sich interkulturelle Kompetenz erlernen.

Kulturschock oder Vielfalt? Die Vorteile interkulturellen Arbeitens

Beginn: 10 Uhr
Ende: 16 Uhr

Organisiert vom Team Kirche in der Arbeitswelt aus dem Bistum Speyer und der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft

Für ...
• alle, die in heterogenen und interkulturellen Teams arbeiten oder diese leiten und die Zusammenarbeit stärken wollen
• alle, die planen, interkulturelle Zusammenarbeit gezielt einzuführen oder auszuweiten und darin Sicherheit gewinnen wollen
• Mitglieder aus Betriebsrat, Personalrat und Mitarbeitervertretungen, Personalmitarbeiter*innen, Führungskräfte sowie alle Interessierten

Ziele
• Sie erkennen die Chancen des interkulturellen Arbeitens und wollen diese nutzen.

• Sie überblicken mögliche Konfliktpotentiale und ihre Ursachen. 

• Sie verstehen, dass interkulturelle Kompetenz nicht angeboren ist, sondern erlernt werden muss.

• Sie entdecken die Voraussetzungen, die für eine gelingende Zusammenarbeit vorteilhaft und gestaltbar sind.

• Sie üben Ihre Fähigkeit, den eigenen kulturellen Denk-, Werte- und Handlungsrahmen zu hinterfragen und die Perspektive zu erweitern.

 

Die Referent*innen

Anja-Brigitta Lucke  ist ausgebildet in Mediation, Coaching und Prozessbegleitung (Zertifikat), Yoga-Therapie, Pranayama sowie  Mindfulness Teaching und hat eine interkulturelle Trainer- und Beraterausbildung (Zertifikat). Sie bringt jahrelange Beratungs- und Prozesserfahrung aus verschiedenen Branchen und unterschiedlichen Kulturen mit.

Severino Ferreira da Silva hat einen Masterabschluss in Pädagogik für Kinder und Jugendliche der Straße. Seine beruflichen Qualifikationen umfassen Erziehungswesen, sozialpädagogische Familienhilfe, Eingliederungshilfe für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, personenzentrierte Gesprächsführung, Sozialraumorientierung und Beratung bei Arbeitsplatzkonflikten, Mobbing sowie psychischer Belastung am Arbeitsplatz. Sein Herz schlägt für seine Heimat Brasilien und besonders brasilianische Musik.



Anmeldung ist erforderlich!

Zielgruppe: Evangelische Erwachsenenbildung, Sonderveranstaltung

Ansprechpartner: Team Kirche in der Arbeitswelt: Silke Scheidel (Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft), Regina Wilhelm (Bistum Speyer)

Kontakt: Sandra Hauser

E-Mail: sandra.hauser@evkirchepfalz.de

Referent/in: Anja-Brigitta Lucke

Severino Ferreira da Silva

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
23.03.23 - 24.03.23 10:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Do. und Fr.
180 
Für Begleitpersonen von Teilnehmenden mit Beeinträchtigung (Ausweisvermerk B) ist die Teilnahme kostenfrei
Unionstraße 1
67657 Kaiserslautern

max. 16 Teilnehmer

Heinz-Wilhelmy-Haus Kaiserslautern

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "34. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren