Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 25.268 Weiterbildungskursen von 666 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

"Letzte Wege" - Wegbegleitung am Lebensende

Inhalt

Niemand bringt uns bei, was zu tun ist, wenn ein Angehöriger es nicht mehr alleine schafft, wenn der Tod bevorsteht.

Sterbende auf ihrer letzten Reise zu begleiten, wird in irgendeiner Art jedem von uns widerfahren: wie können wir Betroffene und Angehörige dabei unterstützen ihren Koffer für diese letzte Reise zu packen?
Was ist wichtig am Ende des Lebens dieses Menschen?

Die Teilnehnemdem dieses Kurses bekommen wertvolle Informationen, die es ihnen ermöglichen, sterbenden Angehörigen aktiv, mutig und liebevoll die Hand zu reichen.

Inhalte:
  • Welche Reisevorkehrungen gilt es zu treffen (Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Bestattungsverfügung)?
  • Leben und Sterben?wann beginnt denn das Sterben? Hürden wahrnehmen und Leiden lindern; was ist möglich (Achtsamkeit, Meditation, Yoga- und Atemübungen), wo gibt es Grenzen?
  • Gedanken zum Sterben und Möglichkeiten des Abschiednehmens
  • Selbstfürsorge in der Sterbebegleitung
Yvonne Zecha-Bartz, Diplom-Pädagogin Spirituelle Sterbe- und Trauerbegleiterin nach Dorothea Mihm, Sterbeamme nach Claudia Cardinal, "Letzte-Hilfe"-Kursleiterin, Yogalehrerin BYV, Atem- und Meditationslehrerin, ambika Yoga-Yogalehrerausbildungen im eigenen Unternehmen, Nia white belt Tanzlehrerin

Durch die freundliche Unterstützung der Bürgerstiftung der Verbandsgemeinde Weißenthurm können wir diesen Kurs kostenfrei anbieten.

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
15.10.22 09:00 - 13:00 Uhr WE Wochenende
Sa.
kostenlos Burgstraße 27
56218 Mülheim-Kärlich

max. 12 Teilnehmer

VHS Schulungszentrum, 1. Stock, Mehrzweckraum

Referent/in: Yvonne Zecha-Bartz

Treffen: 1

Weitere Infos vom Anbieter

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "33. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren