Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 25.474 Weiterbildungskursen von 641 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Künstlerpaare der Moderne. Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller-Purrmann im Diskurs Führung der Kuratorin durch die Sonderausstellung

Inhalt

Zur Eröffnung des Erweiterungsbaus zeigt das Museum Purrmann-Haus die Sonderausstellung "Künstlerpaare der Moderne". Die Gemälde von Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller-Purrmann treten in den Dialog mit den Werken weiterer bedeutender Künstlerpaare wie Reinhold und Sabine Lepsius, Oskar und Marg Moll, Leo von König und Mathilde Tardif, Maria Caspar-Filser und Karl Caspar, Gabriele Münter und Wassily Kandinsky, Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin, Max Beckmann und Minna Tube. Künstlerpaare sind ein besonders interessantes und vielschichtiges Thema, das durch die Wiederentdeckung und Neubewertung zahlreicher Künstlerinnen von großer Aktualität und Bedeutung ist. Als Schlüsselpersönlichkeiten der europäischen Avantgarde der Moderne führten die im Museum Purrmann-Haus präsentierten Künstlerinnen und Künstler die Malerei zu neuen Wegen.Die Kustodin des Museums und Kuratorin der Ausstellung Maria Leitmeyer lädt ein zu einem Rundgang durch die Ausstellung, in der hochkarätige Leihgaben die Geschichte der unterschiedlichen Lebensmodelle, Rollenverteilungen und künstlerischen Karrieren erzählen. Zu sehen sind Selbstbildnisse der Künstler-innen aber auch Porträts der Partner-innen sowie Werke einer gemeinsamen Lebensphase. Die Fragen zum Weg der Ausbildung, nach Realität und Alltag der künstlerischen Arbeit, nach Stellung und Rang in Ausstellungswesen und Kunstmarkt sowie nach der Rollenverteilung in Partnerschaft und Familie werfen das Licht auf ein breites Spektrum vielfältiger Lebensbilder. Die Ausstellung im Museum Purrmann-Haus entführt die Besucher-innen auf eine eindrucksvolle Reise in die kraftvolle Welt der Malerei der Moderne und erlaubt spannende Einblicke in die Biografien der bedeutendsten Künstlerpaare ihrer Zeit.

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "33. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren