Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 23.350 Weiterbildungskursen von 643 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Azure - AZ-800T00 - Administering Windows Server Hybrid Core Infrastructure

Inhalt

Beschreibung:
In dem Kurs "AZ-800T00: Administering Windows Server Hybrid Core Infrastructure" lernen IT-Experten, wie sie zentrale Windows Server-Workloads und -Dienste mit lokalen, Hybrid- und Cloudtechnologien verwalten. Sie lernen, lokale und hybride Lösungen wie Identität, Verwaltung, Computing, Netzwerk und Speicher in einer Windows Server-Hybridumgebung zu implementieren und zu verwalten.

Schwerpunkte:

  • Verwenden Sie Verwaltungstechniken und -tools in Windows Server.
  • Identifizieren Sie Tools, die zum Implementieren von Hybridlösungen verwendet werden, einschließlich Windows Admin Center und PowerShell.
  • Implementieren Sie Identitätsdienste in Windows Server.
  • Implementieren Sie die Identität in Hybridszenarien, einschließlich Azure AD DS auf Azure IaaS und verwaltetem AD DS.
  • Integrieren Sie Azure AD DS in Azure AD.
  • Verwalten Sie Netzwerkinfrastrukturdienste.
  • Stellen Sie Azure-VMs unter Windows Server bereit, und konfigurieren Sie Netzwerk und Speicher.
  • Remote-Verwaltung und -Verwaltung der virtuellen Windows Server-IaaS-Maschine.
  • Verwalten und Verwalten von Azure-VMs unter Windows Server.
  • Konfigurieren Sie Dateiserver und Speicher.
  • Implementieren Sie Dateidienste in Hybridszenarien mithilfe von Azure Files und Azure File Sync.

Hinweis:
Der Kurs wird in deutscher Sprache gehalten, die MOC Unterlagen sind nur in englischer Sprache verfügbar.
Dieses Seminar führen wir in Kooperation mit der cmt Computer- & Management Trainings GmbH mit zertifizierten Trainern durch.

Inhalt:
Modul 1: Identitätsdienste in Windows Server
In diesem Modul werden Identitätsdienste vorgestellt und die Active Directory-Domänendienste (Active Directory Domain Services, AD DS) in einer Windows Server-Umgebung beschrieben. Das Modul beschreibt, wie Domänencontroller in AD DS sowie Azure Active Directory (AD) bereitgestellt werden und welche Vorteile die Integration von Azure AD in AD DS bietet. Das Modul behandelt auch die Grundlagen von Gruppenrichtlinien und das Konfigurieren von Gruppenrichtlinienobjekten (Group Policy Objects, GPOs) in einer Domänenumgebung.
Unterricht:

  • Einführung in AD DS
  • Verwalten von AD DS-Domänencontrollern und FSMO-Rollen
  • Implementieren von Gruppenrichtlinienobjekten
  • Verwalten erweiterter Features von AD DS

Übung : Implementieren von Identitätsdiensten und Gruppenrichtlinien

  • Bereitstellen eines neuen Domänencontrollers auf Server Core
  • Konfigurieren von Gruppenrichtlinien

Nach Abschluss dieses Moduls werden die Studierenden in der Lage sein:

  • Beschreiben von AD DS in einer Windows Server-Umgebung.
  • Stellen Sie Domänencontroller in AD DS bereit.
  • Beschreiben von Azure AD und der Vorteile der Integration von Azure AD in AD DS.
  • Erläutern der Grundlagen von Gruppenrichtlinien und Konfigurieren von Gruppenrichtlinienobjekten in einer Domänenumgebung.

Modul 2: Implementierung von Identität in hybriden Szenarien
In diesem Modul wird erläutert, wie eine Azure-Umgebung so konfiguriert wird, dass Windows-IaaS-Workloads, die Active Directory erfordern, unterstützt werden. Das Modul behandelt auch die Integration der lokalen AD DS-Umgebung (Active Directory Domain Services, Active Directory-Domänendienste) in Azure. Schließlich wird im Modul erläutert, wie eine vorhandene Active Directory-Umgebung in Azure erweitert wird, indem als Domänencontroller konfigurierte IaaS-VMs in einem speziell konfigurierten Azure-Subnetz für virtuelle Netzwerke (VNet) platziert werden.
Unterricht:

  • Implementieren der Hybrididentität mit Windows Server
  • Bereitstellen und Verwalten von Azure IaaS Active Directory-Domänencontrollern in Azure

Übung: Implementieren der Integration zwischen AD DS und Azure AD

  • Vorbereiten von Azure AD für die AD DS-Integration
  • Vorbereiten des lokalen AD DS für die Azure AD-Integration
  • Herunterladen, Installieren und Konfigurieren von Azure AD Connect
  • Überprüfen der Integration zwischen AD DS und Azure AD
  • Implementieren von Azure AD-Integrationsfeatures in AD DS

Nach Abschluss dieses Moduls werden die Studierenden in der Lage sein:

  • Integrieren Sie die lokale AD DS-Umgebung (Active Directory Domain Services, Active Directory-Domänendienste) in Azure.
  • Installieren und konfigurieren Sie die Verzeichnissynchronisierung mit Azure AD Connect.
  • Implementieren und konfigurieren Sie Azure AD DS.
  • Implementieren Sie Seamless Single Sign-On (SSO).
  • Implementieren und konfigurieren Sie Azure AD DS.
  • Installieren Sie eine neue AD DS-Gesamtstruktur in einem Azure-VNet.

Modul 3: Windows Server-Verwaltung
In diesem Modul wird beschrieben, wie das Prinzip der geringsten Rechte durch Privileged Access Workstation (PAW) und Just Enough Administration (JEA) implementiert wird. Das Modul hebt auch mehrere gängige Windows Server-Verwaltungstools hervor, z. B. Windows Admin Center, Server-Manager und PowerShell. Dieses Modul beschreibt auch den Konfigurationsprozess nach der Installation und die für diesen Prozess verfügbaren Tools, z. B. sconfig und Desired State Configuration (DSC).
Unterricht:

  • Sichere Windows Server-Verwaltung ausführen
  • Beschreiben der Windows Server-Verwaltungstools
  • Ausführen der Konfiguration von Windows Server nach der Installation
  • Gerade genug Administration in Windows Server

Übung : Verwalten von Windows Server

  • Implementieren und Verwenden der Remoteserververwaltung

Nach Abschluss dieses Moduls werden die Studierenden in der Lage sein:

  • Erläutern Sie die Verwaltungsmodelle mit den geringsten Rechten.
  • Entscheiden Sie, wann Arbeitsstationen mit privilegiertem Zugriff verwendet werden sollen.
  • Wählen Sie das am besten geeignete Windows Server-Verwaltungstool für eine bestimmte Situation aus.
  • Wenden Sie verschiedene Methoden an, um die Konfiguration von Windows Server nach der Installation durchzuführen.
  • Beschränken Sie privilegierte Verwaltungsvorgänge mithilfe von JUST Enough Administration (JEA).

Modul 4:

Voraussetzungen:
Vor dem Besuch dieses Kurses sollten die Schüler Über Folgendes verfügen:

  • Erfahrung mit der Verwaltung von Windows Server-Betriebssystem- und Windows Server-Workloads in lokalen Szenarien, einschließlich AD DS, DNS, DFS, Hyper-V sowie Datei- und Speicherdienste.
  • Erfahrung mit gängigen Windows Server-Verwaltungstools (in der ersten Voraussetzung impliziert).
  • Grundkenntnisse der wichtigsten Microsoft-Computing-, Speicher-, Netzwerk- und Virtualisierungstechnologien (in der ersten Voraussetzung impliziert).
  • Erfahrung und Verständnis der wichtigsten Netzwerktechnologien wie IP-Adressierung, Namensauflösung und DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol).
  • Erfahrung in der Arbeit mit und Verständnis von Microsoft Hyper-V und grundlegenden Servervirtualisierungskonzepten.
  • Grundlegende Erfahrung mit der Implementierung und Verwaltung von IaaS-Diensten in Microsoft Azure.
  • Grundkenntnisse in Azure Active Directory.
  • Praktische Erfahrung in der Arbeit mit Windows-Clientbetriebssystemen wie Windows 10 oder Windows 11.
  • Grundlegende Erfahrungen mit Windows PowerShell.

Abschluss: PC-COLLEGE Zertifikat

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 6 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
18.10.22 - 21.10.22 09:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Di., Mi., Do. und Fr.
2606 
inkl. Pausenverpflegung und Schulungsunterlagen
Pastor-Klein-Str. 17
56073 Koblenz

max. 8 Teilnehmer

4 Termine

Weitere Kursinfos und Anmeldung

15.11.22 - 18.11.22 09:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Di., Mi., Do. und Fr.
s.o.
2606 
inkl. Pausenverpflegung und Schulungsunterlagen
s.o.

max. 8 Teilnehmer

4 Termine

Weitere Kursinfos und Anmeldung

13.12.22 - 16.12.22 09:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Di., Mi., Do. und Fr.
s.o.
2606 
inkl. Pausenverpflegung und Schulungsunterlagen
s.o.

max. 8 Teilnehmer

4 Termine

Weitere Kursinfos und Anmeldung

10.01.23 - 13.01.23 09:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Di., Mi., Do. und Fr.
s.o.
2606 
inkl. Pausenverpflegung und Schulungsunterlagen
s.o.

max. 8 Teilnehmer

4 Termine

Weitere Kursinfos und Anmeldung

07.02.23 - 10.02.23 09:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Di., Mi., Do. und Fr.
s.o.
2606 
inkl. Pausenverpflegung und Schulungsunterlagen
s.o.

max. 8 Teilnehmer

4 Termine

Weitere Kursinfos und Anmeldung

07.03.23 - 10.03.23 09:00 - 16:00 Uhr Ganztägig
Di., Mi., Do. und Fr.
s.o.
2606 
inkl. Pausenverpflegung und Schulungsunterlagen
s.o.

max. 8 Teilnehmer

4 Termine

Weitere Kursinfos und Anmeldung

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "33. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren