Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 23.350 Weiterbildungskursen von 643 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Brandschutzrecht Vol. 2 – aktuelle Rechtsprechung 2020/21 und deren Folgen

Inhalt

Ziel
Fast täglich werden an deutschen Gerichten Entscheidungen zu Brandschutzthemen gefällt. Viele dieser Urteile haben dem Brandschutzfachplaner und Sachverständigen schon immer als Rahmen für die tägliche Planungs- und Ausführungspraxis gedient. Aber was gibt es an neuen aktuellen Entscheidungen und welche Folgen haben diese für die Planung und Ausführung?
Aufbauend auf den in Vol. 1 vermittelten grundlegenden Gerichtsentscheidungen zum Brandschutz werden nun aktuelle Entscheidungen vorgestellt und die daraus resultierenden Folgen diskutiert. Dabei handelt es sich um Streitfälle zu Nutzungsänderungen, Abweichungen,
Anforderungen an nicht geregelte Sonderbauten und nachträgliche Brandschutzauflagen.
Ziel des Seminares ist es, den Brandschutzplaner und Sachverständigen für juristische Fragestellungen zu sensibilisieren, da diese einen
maßgeblichen Einfluss auf seine tägliche Berufspraxis haben.

Aus dem Inhalt
Neuere Rechtsprechung 2020/2021
Fortentwicklung der Rechtsprechung, aktuelle Urteile

  • zu Brandschutzplanung und Baugenehmigungsverfahren
  • zum Bestandsschutz
  • Anforderungen an nicht geregelte Sonderbauten
  • Zulässigkeit von Abweichungen
  • Voraussetzungen für einen Anspruch auf Erteilung einer Abweichung
  • Abwehr von nachträglichen Brandschutzauflagen
Unterrichtsart
Präsenzunterricht

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "33. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren