Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19.526 Weiterbildungskursen von 618 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Wenn Kinder nach dem Tod fragen - Trauerbegleitung in Kita und Hort

Inhalt

Das Meerschweinchen eines Kindes ist gestorben, die Oma ist schwer krank, ein Familienmitglied stirbt.
Kinder werden immer wieder mit dem Tod konfrontiert. Sie gehen oft viel unbefangener damit um als Erwachsene. Sie erzählen und fragen nach. Das ist nicht immer angenehm, vielleicht fühlt man sich hilflos und hat Angst, das Falsche zu sagen

In diesem Seminar geht es darum, wie Kinder in diesen Situationen gut aufgefangen werden können und wie gleichzeitig jeder Einzelne für sich selbst Sorge trägt. Denn ein bewusster Umgang mit dem Thema und vor allem eine gelingende Trauerverarbeitung sind wichtig, um Traumata vorzubeugen.

Seminarinhalte:
• Entwicklungspsychologisches Hintergrundwissen
• Altersabhängige Vorstellungen von Tod
• Kindgerechte Erklärungen zu Sterben und Tod
• Wie kann Trauerbegleitung aussehen?
• Gesprächsführung mit Kindern und Eltern, im Team und in der Gruppe
• Kreative Möglichkeiten, der Trauer Ausdruck zu geben durch bspw. Abschieds- und Trauerrituale
• Austausch und Entwicklung eigener Ideen zu individuellen Fragestellungen
• Selbstreflektion und Selbstsorge beim Umgang mit trauernden Kindern und Jugendlichen

Kurleitung: Barbara Steinmetz Dipl. Pädagogin, Spieltherapeutin, Dozentin mit dem Schwerpunkt Entwicklungspsychologie und Heilpädagogik, Inhaberin der Pädagogisch-Therapeutischen Praxis Neustadt

Unterrichtsart
Präsenzunterricht
Sonstiges Merkmal
rollstuhlgerecht

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "34. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren