Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 20.155 Weiterbildungskursen von 624 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Lohn- und Gehaltsabrechnung (IHK) - mit DATEV "Lohn und Gehalt"

Inhalt

Zielgruppe: Berufstätige, die künftig Abrechnungsaufgaben in Betrieben übernehmen, sowie interessierte Quereinsteiger/-innen, die ihre Kenntnisse mit einem IHK-Zertifikat dokumentieren möchten
Vorkenntnisse: PC-Kenntnisse und grundlegende fachliche Kenntnisse, wie sie im Kurs "Einführung in die Lohn- und Gehaltsabrechnung" gesetzt werden.
Inhalt: Dieser Lehrgang vermittelt fundierte Kompetenz in der Lohn- und Gehaltsabrechnung:
Modul 1: Lohn- und Gehaltsabrechnung verstehen

  • Aufbau einer Lohn- und Gehaltsabrechnung und Abgabenfluss
  • Arbeitsrechtliche Grundlagen (Gesetze, Tarifverträge, Arbeitsverträge)
  • Grundlagen des Lohnsteuerabzugs (Lohnsteuer, ELSTAM, Solidaritätszuschlag, Kirchensteuer)
  • Grundlagen der Sozialversicherung (Versicherungsträger und Beitragsberechnung)
  • Entgeltabrechnung, Lohnkonto, Lohnsteueranmeldung, Sozialversicherungsmeldung, Beitragsnachweis, Beitragsabrechnung, Jahreslohnsteuerbescheinigung
  • Bruttoentgeltermittlung (Zeitermittlung, Entgelt in Teilmonaten, Entgeltfortzahlung bei Urlaub, Feiertag, Krankheit und Mutterschutzfristen)
  • Zuschläge, Zulagen und vermögenswirksame Leistungen
  • Teillohnzahlungszeiträume und Einmalzuwendungen
  • Besondere Entgeltarten (Sachbezüge, geldwerte Vorteile, betriebliche Altersversorgung)
  • Besondere Beschäftigungsverhältnisse (Minijobs, Gleitzone, Auszubildende, Schüler/Studenten, Rentner, Gesellschaftergeschäftsführer)

Modul 2: Lohn- und Gehaltsabrechnung in der Praxis mit DATEV Lohn und Gehalt

  • Einrichtung einer (Übungs-) Firma mit Firmenstammdaten und Lohnarten
  • Anlegen von Mitarbeitern (Stammdaten, Eintritt, Austritt, Tätigkeits-, Personengruppen- und Beitragsgruppenschlüssel, Lohnsteuerabzugsmerkmale)
  • Erfassen der monatlichen Bezüge und Fehlzeiten (Bewegungsdaten, Geld- und Sachbezüge, laufende Bezüge und Einmalzuwendungen, Fehlzeiten)
  • Monatliche Entgeltabrechnungen (Probeabrechnung und endgültige Abrechnung
  • Monatsabschlüsse mit allen Auswertungen und Meldungen (Lohnkonten und Lohnjournale, Lohnsteueranmeldung, Sozialversicherungsmeldung, Beitragsnachweise und Beitragsabrechnungen)
  • Korrekturabrechnungen
  • Jahresabschlussarbeiten (Lohnsteuerjahresausgleich durch Arbeitgeber, Jahreslohnsteuer-bescheinigungen, Jahresmeldungen an die Sozialversicherungsträger und an die Berufsgenossenschaft)

Voraussetzungen für das IHK-Zertifikat: regelmäßige Anwesenheit, Projektarbeit, Präsentation (siehe Seite ?).
Sie benötigen: Taschenrechner

15 Termin(e)

Fr, Sa, 09:00 Uhr

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
04.02.23 - 26.05.23 WE Wochenende
Fr. und Sa.
1250  Online
Deutschland

Termine:
04.02.2023 von 09:00 bis 16:15 Uhr
10.02.2023 von 16:30 bis 19:45 Uhr
11.02.2023 von 08:00 bis 13:00 Uhr
24.02.2023 von 16:30 bis 19:45 Uhr
25.02.2023 von 08:00 bis 13:00 Uhr
03.03.2023 von 16:30 bis 19:45 Uhr
04.03.2023 von 08:00 bis 13:00 Uhr
10.03.2023 von 16:30 bis 19:45 Uhr
11.03.2023 von 08:00 bis 14:00 Uhr
25.03.2023 von 08:00 bis 14:00 Uhr
01.04.2023 von 08:00 bis 13:00 Uhr
15.04.2023 von 09:00 bis 16:15 Uhr
22.04.2023 von 09:00 bis 16:15 Uhr
26.05.2023 von 16:30 bis 19:45 Uhr
26.05.2023 von 16:30 bis 19:45 Uhr

Dozent: Sönke Gerdes
Weitere Informationen

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "34. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren