Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 12.982 Weiterbildungskursen von 644 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Online-Vortrag: Ethisch-nachhaltige Geldanlage

Inhalt

Im Zuge der erstarkenden Nachhaltigkeitsbewegung in- und außerhalb der Kirchen gerät ein Feld vermehrt in den Blick, das lange Zeit außerhalb der Wahrnehmung lag: Die Finanzwirtschaft und die dort herrschende Investmentkultur. Neben der vielfältigen Kritik gerade am Finanzkapitalismus hielt jedoch zugleich vielerorts die Erkenntnis Einzug, dass auch Kirchen nicht außerhalb ökonomischer Zusammenhänge stehen - allein durch die Verwaltung der Kirchensteuermittel und durch Vorsorge für Bezüge und Pensionen der Mitarbeitenden sind sie in die Finanzwirtschaft eingebunden.

Doch wie, wo und wofür das eigene Geld eingesetzt wird, sollte sowohl für die Institution Kirche als auch für jeden (Christen-)Menschen nicht gleichgültig sein. Geldanlagen können auf vielfältige Weise negative Effekte mit sich bringen, und sind folglich ethisch nicht neutral. Daher rückt seit einigen Jahren in der kirchlichen Investmentkultur die sogenannte „ethisch-nachhaltige Geldanlage“ in den Fokus, die neben finanziellen Gesichtspunkten zugleich ethische, soziale und ökologische Folgewirkungen berücksichtigt, also einem umfassenden Nachhaltigkeitsbegriff folgt. Auch auf EU-Ebene findet nachhaltiges Anlegen mittlerweile Beachtung: Mit der neuen EU-Taxonomie wurde ein Regelwerk geschaffen, das nachhaltige wirtschaftliche Aktivitäten identifizieren will, um Finanzströme bewusst in diese Felder hinzuleiten.

Doch welche Ansätze können auf institutioneller, aber auch auf individueller Ebene verfolgt werden? Welche Probleme ergeben sich? In einem kurzen Impulsvortrag wird zunächst das Spektrum der Strategien nachhaltiger Geldanlage vorgestellt. Danach bleibt Raum für Fragen und Diskussion.

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
04.07.22 19:00 - 20:30 Uhr Abends
Mo.
5 
kostenfrei für Studierende, Schüler*innen, Auszubildende, Beschäftigte in Kurzarbeit oder Elternzeit
Online

max. 20 Teilnehmer

https:/­/­bistummainz.­de/­bildung/­bildungsw.­.­

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "33. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren