Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 13.201 Weiterbildungskursen von 643 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Triebfahrzeugführer/in [Fernlehrgang]

Triebfahrzeugführer*in Fernlehrgang

Inhalt

Lehrgangsziel: Vorbereitung auf die theoretische Prüfung für den Erwerb des Triebfahrzeugscheins gemäß Triebfahrzeugführerscheinverordnung vom 29. April 2011, zuletzt durch Artikel 3 der Verordnung vom 26. November 2019 geändert

Abschluss: Prüfung bei der EDITH GmbH & Co. KG (EDITH) einer vom Eisenbahn-Bundesamt anerkannte Stelle für Prüfungen gemäß Triebfahrzeugführerscheinverordnung

Teilnahmevoraussetzungen:
Einstellungstest; technische Voraussetzung: Internetzugang ( ein Tablet wird zur Verfügung gestellt)

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
Mindestalter 20 Jahre, Schulausbildung im Sekundarbereich I, gesundheitliche und psychische Eignung, Deutschkenntnisse auf Niveau B1; im Einzelnen siehe bitte die o. g. Prüfungsverordnung. Das Bestehen der theoretischen Prüfung berechtigt zur Teilnahme an der praktischen Prüfung, die nicht Bestandteil des Fernlehrgangs ist.

Lehrgangsinhalte:
Grundlagen zu Eisenbahnrecht (TSI OPE, EBO), Mitarbeitern und Anlagen im Bahnbetrieb, Regelungen zum Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz; Versorgung, Technik und Funktion des Bahnbetriebs (Grundzüge ETCS); Rangieren; Bremsprobeberechtigung; Wagenprüfung Stufe 3; Züge bilden, vorbereiten und verändern (inkl. Zugpapiere); mit Punktförmiger (PZB) und Linienförmiger (LZB) Zugbeeinflussung fahren; Züge im Regelbetrieb, mit Besonderheiten und bei Unregelmäßigkeiten sicher fahren und bremsen nach Fahrdienstvorschrift DB Netz, Human Factor (Rolle, Einflüsse und Verantwortung im System Bahn); Grundlagen von Verbrennungs-, Elektro-, Mehrkraft- und Hybrid-Triebfahrzeugen; Fahrdienstvorschrift Nichtbundeseigene Eisenbahn (FV-NE); Praxiszeit im Gleisbereich, Simulatorfahrten

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 20 Monate, gesamt 1075 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 12,5 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • 14 Lehrbriefe und Filme auf einer Lernplattform

Begleitender Unterricht: 15 Tage Präsenzunterricht (160 UStd.) und 133 UStd. Online-Seminare, weitere fakultative Seminare können belegt werden

  • Nah-Unterricht: 293 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 5130822

Der Lehrgang kann auch in 9 Monatein in Vollzeit absolviert werden oder einer anderen individuellen Zeit mit entsprechend berechneten monatlichen Raten.

Unterrichtsart
Fernunterricht i
Sonstiges Merkmal
Eisenbahnfahrzeugführer/in i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt laufend Fernunterricht 6520 
20 Raten zu 325.00 EUR- Nah-Kurskosten: 0.00 EUR- Prüfungskosten: 0.00 EUR- sonstige Kosten: 20.00 EUR
Fernunterricht

20 Monate

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "33. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren