Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 12.861 Weiterbildungskursen von 645 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Techniker/in - Elektrotechnik

Staatlich geprüfte/r Techniker/in Fachrichtung Elektrotechnik

Inhalt

Lehrgangsziel: Vorbereitung auf die Prüfung zum/zur Techniker/in der Fachrichtung Elektrotechnik gemäß niedersächsischer Verordnung vom 10.06.2009 (BbS VO zuletzt geändert am 13.01.2017 mit Ergänzenden Bestimmungen EB-BbS vom 20.05.2014) sowie gemäß der Rahmenrichtlinien für den berufsbezogenen Lernbereich in allen Fachrichtungen der Fachschule - Technik des Niedersächsischen Kultusministeriums vom Juni 2020

Abschluss: Staatliche Technikerprüfung nach niedersächsischer Verordnung

Teilnahmevoraussetzungen:
in der Regel Berufsausbildung und Berufspraxis, möglichst Anwenderkenntnisse in Office-Programmen; technische Voraussetzungen: Internet-Zugang, PC, Laptop oder Tablet, Headset/Kopfhörer, Kamera/Webcam

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
1. Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss, 2. als berufliche Erstausbildung a) eine erfolgreich abgeschlossene für die Fachrichtung einschlägige Berufsausbildung, bei einer bundesrechtlich geregelten Stufenausbildung eine Berufsausbildung der letzten Stufe, und eine mindestens einjährige entsprechende Berufstätigkeit, b) den Abschluss einer für die Fachrichtung einschlägigen Berufsausbildung zur Staatlich geprüften Assistentin oder zum Staatlich geprüften Assistenten und eine anschließende einjährige entsprechende Berufstätigkeit oder c) eine für die Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit von sieben Jahren und 3. Berufsschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand; Ausnahmeregelungen sind möglich; im Einzelnen siehe bitte die oben genannte Verordnung

Lehrgangsinhalte:
berufsübergreifender Lernbereich: Deutsch/Kommunikation, Englisch/Kommunikation, Betriebswirtschaftslehre, Mitarbeiterführung, Berufs- und Arbeitspädagogik, Politik, Mathematik und Wechselstromtechnik, Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Werkstoffkunde); berufsbezogener Lernbereich: Projekte planen, realisieren und auswerten - Technische Lösungen erweitern - Technische Lösungen entwickeln - Technische Lösungen oder Prozesse optimieren - Produktionsprozesse planen und steuern - Führungsaufgaben und Personalverantwortung übernehmen - Qualität prüfen und verbessern - Ökonomisch und nachhaltig handeln - Projektarbeit

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 36 Monate, gesamt 1625 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 10,5 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • im Online-Lernmanagementsystem u. a. Fachbüchern/E-Books, Tabellenbüchern, Skripten, Audio- und Videosequenzen, Anwendungssoftware,Teachmatics

Begleitender Unterricht: Vor-Ort-Seminare in Bremen à 8 Unterrichtsstunden an insgesamt 65 Samstagen oder 65 Online-Seminare à 8 Stunden. Die Teilnahme an selbstgesteuerten Lerngruppen wird empfohlen.

  • Nah-Unterricht: 520 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 1126021v

Abschluss
Techniker/in - Elektrotechnik (staatlich geprüft, Fachschule, PrüfO Landesrecht) i
Förderungsart
BAföG (Aufstieg) (AFBG, Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz) i
Unterrichtsart
Fernunterricht i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt laufend Fernunterricht 9485 
36 Raten zu 260.00 EUR- Nah-Kurskosten: 0.00 EUR- Prüfungskosten: 125.00 EUR- sonstige Kosten: 0.00 EUR
Fernunterricht

36 Monate

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "33. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren