Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 12.861 Weiterbildungskursen von 645 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Ernährungsmanagement, B.Sc.

Inhalt

Lehrgangsziel: Prüfung zum Bachelor of Science im Studiengang Ernährungsmanagement

Abschluss: Bachelor of Science

Teilnahmevoraussetzungen:
Hochschulzugangsberechtigung gemäß § 33 Abs. 3-4 sowie 5 Bremisches Hochschulgesetzt (BremHG)

Teilnahmevoraussetzungen zur Prüfung:
Studiengangspezifische Prüfungsordnung

Lehrgangsinhalte:
Einführung in Ernährungswissenschaften und wissenschaftliches Arbeiten, Kompetenzen für Studium und Karriere, Kommunikation, Visualisieren und Präsentieren, Grundlagen der Naturwissenschaften, Grundlagen der Medizin: Anatomie, Physiologie und ausgewählte Krankheitsbilder, Public Health, Handlungsfelder der Prävention: Stress, Sucht, Ernährung und Bewegung, Einführung in die Chemie und Biochemie I: Nährstoffe und Membranen, Angewandte Forschungsmethoden, Gesundheitsbezogenes Motivationsmanagement, Ernährungsphysiologie und Ernährungsempfehlungen, Grundlagen des Rechts und der Sozial- und Krankenversicherung, Spezielle Aspekte der Kommunikation, Biochemie II: Nährstoffaufnahme und Stoffwechsel, Zielgruppenspezifische Ernährungslehre, Projektarbeit, Allgemeine BWL, Marketing, Lebensmittelerzeugung und Lebensmittelrecht, Lebensmittelchemie, -analytik und Lebensmittelsicherheit, Theorie und Praxis der Diätetik, Gruppenprojekt, Ernährungsmedizin und klinische Ernährungstherapie, Soziologische und psychologische Grundlagen individueller Ernährungsentscheidungen, Ernährungsberatung und Berufsethik; Wahl von 2 Modulen aus den Wahlpflichtbereichen: Public Nutrition: Ernährungsmanagement in öffentlichen und privaten Einrichtungen, Human Ressource Management: Strategische Personalplanung, Primary und Secondary Prevention: Ernährung und Bewegung in der Prävention, Intestinal Function: Vertiefende Bioverfügbarkeit von Nährstoffen, Healthmarketing: Kommunikation im Ernährungs- und Gesundheitssektor, Food Quality: Prozessqualität und Qualitätsstandards in der Lebensmittelwirtschaft

Lehrgang Zeitaufwand:

  • Gesamtdauer: 36 Monate, gesamt 4954 Zeit-Std.
  • wöchentliche Bearbeitungszeit ca. 32 Zeit-Std.

Lehrmaterialien:

  • Online-Module (Studienbriefe, Onlinelektionen, Videos etc.)

Begleitender Unterricht: von 96 Stunden in Bremen sowie ein Praktikum von 600 Stunden

  • Nah-Unterricht: 696 Zeit-Std.

ZFU-Zulassungsnummer: 1119121

Abschluss
Bachelor of Science (Studium) i
Unterrichtsart
Fernunterricht i
Fernstudium i

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
Beginnt laufend Fernunterricht 11448 
36 Raten zu 318.00 EUR- Nah-Kurskosten: 0.00 EUR- Prüfungskosten: 0.00 EUR- sonstige Kosten: 0.00 EUR
Fernunterricht

36 Monate

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "33. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren