Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 12.897 Weiterbildungskursen von 644 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Energetische Sanierung im Baudenkmalschutz: Anlagentechnik und Gebäudehülle

Inhalt

Tag 1 (Meyer)
Innendämmung im Bestand

  • Grundlagen:
  • Innendämmung und Wärmebrücken:
     -Einbindende Massivbauteile
     -Holzbalkendecke
     -Fensterlaibung
     -Gebäudesockel
  • Feuchteschutz und feuchtetechnische Bemessung:
     -Bauphysikalische Grundlagen
     -Schlagregenbeanspruchung und Schlagregenschutz
     -Wasseraufnahme- und Trocknungsverhalten der Wand
     -Von der Nachweisbefreiung nach DIN 4108-3 zum vereinfachten Nachweis nach WTA
     -Nachweismethoden des Feuchteschutzes: Von Glaser über COND zur Hygrothermischen
      Simulation nach DIN EN 15026 (WUFI® und Delfin®)

Denkmalgerechte Dachsanierung

  • Dachausbau im Baudenkmal: Muss das sein?
  • Denkmalverträgliche Baustoffe in der Fördersystematik
  • Sanierung außen dampfdichter Steildächer: Was ist zu beachten?
  • Trocknungsreserve nach DIN 68800
  • hygrothermische Simulation

Tag 2 (Lorenz)
Heiztechnik und Wohnraumlüftung in Wohngebäuden Baudenkmal

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Geschichte der Heiztechnik sowie aktuelle erneuerbare und konventionelle Heizsysteme
  • Die neue Heizlastberechnung nach DIN EN 12831
  • Was ist Heizlast?
  • Zusammenhang mit der EnEV
  • Wer oder was fordert die Heizlastberechnung
  • Folgen falscher Heizlastberechnung
  • Hydraulischer Abgleich
  • Systembetrachtung Ein- Zweirohrheizung
  • Hydraulischer Abgleich von Heizkörpern und Fußbodenheizung
  • Anlagenbeispiele
  • Hydraulische Schaltungen
  • und viele mehr

____________________________________________________________________________________________________

Anmeldung und weitere Informationen gerne über den Link zu unserer Homepage im Feld "Bemerkungen"!

Unterrichtsart
E-Learning
Präsenzunterricht

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "33. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren