Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 18.678 Weiterbildungskursen von 590 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Landwirtschaft in Deutschland: Überblick über einen Sektor zwischen vielen Ansprüchen

Inhalt

Reihe: Wirtschaft-für wen?

beschreibungndwirtschaft vorstellen und die Rolle der erwähnten
Einflussfaktoren für die Entwicklungsprozesse des Sektors diskutieren. Einen
besonderen Schwerpunkt stellt die Gemeinsame Agrarpolitik der EU dar. Gemeinsam
mit dem Auditorium wird ein Ausblick auf die derzeitigen Herausforderungen gelegt
und mögliche Wege für deren Bewältigung debattiert.?
Prof. Dr. Thomas Herzfeld ist seit Oktober 2011 Direktor am IAMO (Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien) und leitet die Abteilung Agrarpolitik. Er studierte Agrarwissenschaften, Fachrichtung Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, an den Universitäten in Halle (Saale), Kiel und an der Ecole national supérieure agronomique in Rennes, Frankreich. Die Promotion erfolgte durch die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 2004 und die Habilitation 2008 ebenfalls in Kiel. Von 2007 bis 2011 war er Assistant Professor an der Universität Wageningen/Niederlande. Gleichzeitig mit der Übernahme der Position am IAMO wurde er zum Professor für "Politik und Institutionen im Agrarsektor" an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) berufen.

Unterrichtsart
E-Learning
Vortrag

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
17.02.22 19:00 - 20:30 Uhr Abends
Do.
kostenlos Online

Weitere Informationen

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "29. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren