Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 16.402 Weiterbildungskursen von 597 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Beteiligungsrechte und Kommunikationsstrategien - auf Basis des Landesgleichstellungsgesetz Rheinland-Pfalz

Inhalt

Beteiligungsrechte als Gleichstellungsbeauftragte
Gemäß § 25 LGG muss die Gleichstellungsbeauftragte an allen Maßnahmen beteiligt werden, an denen Sie Mitwirkungsrecht hat.
Nicht immer ist dies automatisch der Fall. Dieses Seminar vermittelt Grundlagen, wie beispielsweise Stellungnahmen und Veto (Beanstandungen, Einsprüche, Widersprüche) rechtssicher formuliert werden.
Zunächst werden die Grundlagen der Beteiligung als Gleichstellungsbeauftragte anhand von Gesetzestexten und Fallbeispielen vertieft bearbeitet. Am zweiten Tag folgt die praktische Anwendung des Gelernten.
Inhalte sind:
o Beteiligungsrechte - wann, wie und in welchem Umfang ist zu beteiligen
o Ihre Beanstandungs- Einspruchs- und Widerspruchsrechte - was muss beachtet werden?
o Welche rechtlichen Möglichkeiten haben Sie in den jeweiligen Verfahrensschritten?
o Erst das Gespräch suchen und dann schreiben?
o Wie kann eine Stellungnahme, eine Beanstandung, ein Widerspruch der Einspruch rechtssicher formuliert werden?

Termine

Für dieses Angebot sind momentan 2 Zeiten bzw. Orte bekannt:

ZeitenArtPreisOrtBemerkungen
08.11.22 09:30 - 16:30 Uhr Ganztägig
Di.
310  Saarstr. 21
55122 Mainz

max. 20 Teilnehmer

min. 8 Teilnemhmer
Dauer: 1 Tage

09.11.22 09:30 - 16:30 Uhr Ganztägig
Mi.
310  s.o.

max. 20 Teilnehmer

min. 8 Teilnemhmer
Dauer: 1 Tage

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "28. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren