Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 16.402 Weiterbildungskursen von 597 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Tools, Apps und Plattformen für die Gestaltung von Lehr-Lernprozessen - Mehr als Etherpad, Kahoot und Mentimeter

Inhalt

Der sprichwörtliche Digitalisierungsschub durch die Covid19-Pandemie hat in allen bildungsbezogenen Handlungsfeldern sowohl Veränderungen induziert als auch Nachholbedarfe in den Fokus gestellt. Neben Ausstattungsfragen ist dabei die Handlungssicherheit von pädagogischen Fachkräften ein zentrales Thema.
Daran setzt dieser Workshop an: Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe nützlicher digitaler Werkzeuge, die als Apps oder Webdienste helfen können, Unterricht, Workshops, Seminare oder (kollegiale) Zusammenarbeit effektiv und effizient zu gestalten. Von Terminfindung und Abstimmungs-Tools über Online-Visualisierung und interaktive Whiteboards bis hin zu Dateiablagen und –transfer. Zahlreiche digitale Helfer können dazu beitragen, Online- und Präsenz-Lernen miteinander zu verbinden. Aber was finde ich wo? Wo muss ich mich anmelden und wie bekomme ich die Teilnehmenden dahin? Welche Apps taugen etwas? Und wie ging das nochmal gleich …?

In unserem Tagesworkshop geben wir einen Überblick und probieren dazu selbstverständlich etliche Tools für aktivierende Beteiligung, Sicherung von Ergebnissen, Zusammenarbeit und Visualisierung aus.

Zielgruppe: Fach- und Leitungskräfte mit Fach-/Hochschulab-schluss, die Workshops moderieren, organisierte Lehr- und Lernprozesse für Gruppen gestalten, Seminare leiten oder dies erlernen möchten

Inhalte:

  • (Kostenfreie) Apps, Webdienste und Digitale Tools
  • Möglichkeiten für Online-Zusammenarbeit
  • Digitale Abstimmungen und Interaktionen in Präsenz- und Online-Veranstaltungen
  • Gemeinsam nutzbare Dateiablagen und Dateitransfer
  • Plattformen für Lehr-/Lern-Arrangements
  • Datenschutz-Fragen im Kontext „digitaler Mediendidaktik“
  • Didaktische Passung und Arrangements mit digitalen Tools

Arbeitsformen: Kurze Impulsvorträge, thematische und interaktive Übungseinheiten im Plenum und in Kleingruppen, Diskussion und F&A-Runden

Referent:
Prof. Andreas Büsch, Medienpädagoge und Kommuni-kationswissenschaftler, KH Mainz

Unterrichtsart
E-Learning
Sonstiges Merkmal
rollstuhlgerecht

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "28. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren