Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 16.898 Weiterbildungskursen von 704 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Kriegsende in Weitefeld

Inhalt

Kriegsende in Weitefeld

Am 25. März 1945 war die 1. US-Armee zum Ausbruch aus dem Brückenkopf von Remagen angetreten, am nächsten Tag eroberten sie Altenkirchen und stießen bis Hachenburg vor, damit waren die Linien der 15. deutschen Armee durchstoßen und ein fluchtartiger Rückzug in Richtung Sieg war ein letzte Hoffnung, dem zahlenmäßig weit überlegenen Amerikanern noch einmal Einhalt zu gewähren. Während der Nacht zum 27. März rollten zahlreiche deutsche Fahrzeuge über Elkenroth durch Weitefeld.

Amerikanische Panzerspitzen standen im Wald bei Nauroth, wo sie die Nacht verbrachten. Mit Einbruch des Tageslichtes nahmen die Amerikaner ihre Angriffe wieder auf und besetzten Elkenroth, wo in buchstäblich letztem Augenblick eine deutsche Fahrzeugkolonne vor den einrückenden Amerikanern abzog.

Nach wenigen Salven, die von den Deutschen nicht erwidert wurden, setzten sich die Amerikaner in Bewegung, um Weitefeld zu erobern, wobei sie auf einen deutschen Panzer stießen, der seit dem Vorabend auf Kraftstoff wartete. Nach einer kurzen Schießerei gerieten die deutschen Soldaten in Gefangenschaft. Mit Weitefeld in Sichtweite setzte deutsches MG-Feuer ein, was die Infanterie runter von der Straße zwang. Das letzte Kapitel für Weitefeld hatte angebrochen, indem sie den Widerstand deutscher Grenadiere niederkämpfen mussten, die sich zur Verteidigung eingegraben hatten.

Diese Exkursion befasst sich mit den Gefechten, die sich vor und während der Einnahme des Ortes stattfanden.

Wann: 31. Juli 2021 - 13.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Jahnstraße 57578 Elkenroth
Wegstrecke: 10 Kilometer
Dauer: 4 Stunden

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "24. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren