Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 17.638 Weiterbildungskursen von 704 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

noch immer immer noch

Inhalt

der (lange) Kampf gegen sexualisierte Gewalt an MÃ?dchen* und Jungen*

beschreibungvereinen, in der Kirche, in der Gesellschaft. Wie ist das möglich? Wer macht dies möglich?Welche Strukturen tragen in Institutionen und Familien dazu bei, dass psychische, physische und sexualisierte Gewalt stattfinden konnte und stattfinden kann, dass TÃ?ter*innen Jahre/Jahrzehnte unentdeckt blieben und bleiben? Welche Mitwisser*innen gab und gibt es - wer hat vertuscht, wer war und ist verantwortlich? Hinzuschauen statt wegzugucken ist bereits ein wichtiger erster Schritt, um das Problem sexualisierter Gewalt anzugehen. Daraus kann in einem nÃ?chsten Schritt echte VerÃ?nderung folgen.
„Meine kÃ?nstlerische Arbeit ist fÃ?r mich ein persönliches und politisches Ringen um Sprache, Sichtbarkeit und VerÃ?nderung", sagt Renate BÃ?hn. Die KÃ?nstlerin, Aktivistin und selbst betroffene von sexualisierter Gewalt in der Familie wird in der Online-Veranstaltung von ihrem jahrzehntelangen Wirken berichten und dabei auch ihre kÃ?nstlerische Arbeit prÃ?sentieren. DarÃ?ber hinaus geht es darum, mit allen Interessierten ins GesprÃ?ch zu kommen: Was ist gesamtgesellschaftlich bereits im Gang? Was ist notwendig fÃ?r umfassende gesellschaftliche, institutionelle und familiÃ?re Aufarbeitung? Was braucht es am Bedarf Betroffener und am Ausmaß von sexualisierter Gewalt orientiert an UnterstÃ?tzung, Hilfestrukturen und PrÃ?vention? Wie kann sich eine Kultur der Aufmerksamkeit und Anerkennung, des Hinsehens, WAHR-nehmens, Zuhörens und Handelns entwickeln? Die Referentin, Renate BÃ?hn, ist seit 2015 Mitglied im Betroffenenrat beim UBSKM und im Nationalen Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen.​


Dozent/in: BÃ?hn, Renate

Unterrichtsart
E-Learning

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "22. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren