Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 19.805 Weiterbildungskursen von 705 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Der Deutsche Orden ? seit 800 Jahren in Speyer

Inhalt

Vortrag in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein der Pfalz e.V., Bezirksgruppe Speyer.1220 übergab Bischof Konrad von Scharfenberg das Spital beim Speyerer Dom dem Deutschen Orden. 1190 als Hospitalbruderschaft entstanden, wirkte der Deutsche Orden (ähnlich den Johannitern) als geistlicher Ritterorden in den Kreuzzügen, im Baltikum und in Ost- und Westpreußen. Weniger bekannt ist seine Tätigkeit in Deutschland. In Rheinland-Pfalz wurde er u. a. namengebend für das Deutsche Eck in Koblenz und das Deutschhaus in Mainz, den Tagungsort des Landtags. Vielfältig verbunden ist er auch mit Speyer und seiner Umgebung, so mit Schifferstadt, Mutterstadt oder Rülzheim. Sein Ordenshaus (Kommende) St. Stephan vermehrte die Vielfalt geistlicher Einrichtungen in der Bischofsstadt. Viele Jahrhunderte bestand das Deutschordenshaus im Süden des Doms, bis zur allgemeinen Aufhebung um 1800. Auf seinen Platz wurde die Verwaltung der protestantischen Landeskirche gebaut, der Sitz von Kirchenregierung und Kirchenpräsident. Durch dem Orden verbundene Familiaren ist der Deutsche Orden heute wieder in Speyer präsent.Der Referent ist Historiker am Landesarchiv Speyer und verfasste u. a. den Beitrag im Pfälzischen Klosterlexikon zum Deutschen Orden.Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich!

Corona: Angebote von Weiterbildungen!

Bitte beachten Sie, dass für die Angebote aller Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz die Bestimmungen der "24. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz" gelten und informieren Sie sich vorab hier. Viele Einrichtungen entwickeln Zurzeit alternative Onlineformate. Bitte geben Sie einfach Onlinelernen in das Suchfeld ein. Für genauere Informationen zur Durchführung der Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Einrichtung.

Zu Online-Kursen und Web-Seminaren!

Frei für Bildung

Beschäftigte in Rheinland-Pfalz haben das Recht, sich bis zu zehn Tage in zwei Jahren von der Arbeit freistellen zu lassen, um sich beruflich oder gesellschaftspolitisch weiterzubilden. Sie erhalten in dieser Zeit weiter ihr reguläres Gehalt und müssen dafür keinen Urlaub nehmen! Weitere Informationen und alle Veranstaltungen, für die eine Freistellung möglich ist, finden Sie über den folgenden Link.

Zur Bildungsfreistellung

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren